Freitag, 18. Juli 2014

Strada della Forra

Ein Meisterwerk der Straßenplanung aus dem Jahre 1913, welche den Hafen von Campione sul Garda, der zur 400 Meter höher gelegenen Ortschaft Tremosine gehört, mit dem Hauptort verbindet.
Die Straße durch die BRASA-SCHLUCHT ist wirklich einzigartig und eigentlich zu Fuß am besten zu sehen/bewundern. Vor lauter Begeisterung bin ich die Strecke zwei Mal gefahren bzw. gegangen; fasziniert welche Kraft Wasser im Laufe der Jahrtausende haben kann.

Bilder vergrößern? Ein Mausklick tut's ;-)
Hier denkt man noch, die Straße ist zu Ende

Kommentare:

  1. das hat schon was, da so zu fahren, echt cool, schönes Wochenende, Klaus

    AntwortenLöschen
  2. Unbedingt zu empfehlen, sollte sich jemand in der Nähe aufhalten. Die Motorradfahrer finden diese Strecke sogar "geil" - wie man auf You.Tube feststellen kann ;-)
    Dir auch ein angenehmes Wochenende und liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  3. Mit zwei Worten: Atem beraubend!

    LG Jürgen

    AntwortenLöschen
  4. Und niemand hat dies "erdacht", sondern die Natur hat das ihre geleistet. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt, ich bin da schon mal durch;-)

    AntwortenLöschen
  6. Antworten
    1. Und die Durchfahrt war sogar gratis! *gg*

      Löschen
  7. heute ist schon wieder Montag, eine gute Woche für dich, Klaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lieber Klaus die Zeit vergeht schneller, als uns lieb ist.
      Auch für Dich eine angenehme Woche und liebe Grüße
      Elisabetta ;-)

      Löschen
  8. Wow, das sind ja geniale Aufnahmen, liebe Elisabetta.
    Irgendwie geheimnisvoll wirken sie.
    Wunderschön.
    Da möchte ich gern sein, aber so war ich ja mit dir dort. Danke, deine Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Natur, liebe Bärbel, hat Überraschungen für uns parat, worüber wir nur staunen können und der Mensch mit seinen technischen Fähigkeiten, macht es dann möglich, dass solche Stellen auch zugänglich werden.
      Liebe Grüße

      Löschen
  9. Solche Schluchten sind wirklich beeindrucken, liebe Elisabetta. Mit Ehrfurcht steht man vor einer solchen Bergdurchfahrt und kann fast nicht glauben, was die Natur im Stande ist, alles zu formen. :-)

    Vielen Dank, dass du diese tollen Momente mit uns teilst.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In und zwischen diesen Felswänden, wird einem die eigene "Größe" noch mehr bewusst, als es ohnedies schon der Fall ist. Der Mensch ist KLEIN.
      Liebe Grüße an Dich und eine angenehme Woche.
      Elisabetta

      Löschen
  10. Sehr spannende Bilder. Toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob, denn mein eigenes ist etwas verhalten. *gg*

      Löschen
  11. Sehr beeindruckend!

    In Ö gibt´s ja auch so tolle Schluchten, aber die sind nur zu Fuß (meist auf Stegen) zu bestaunen, dass da sogar eine Straße durchführt, net schlecht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Österreich bin ich der absolute Fan der Liechtensteinklamm. Das war für mich ein ganz besonderes Erlebnis, dort durchzugehen. Steht auch auf meiner to-do Liste - kann man ja ohne weiteres noch einmal "bewundern" ;-))

      Löschen
  12. Wow ! Sieht spektakulär aus !

    AntwortenLöschen