Dienstag, 11. April 2017

Ich sehe ROT

Bei *J*U*T*T*A* sehen wir heute wieder ROT und das im positivsten Sinne.

Mein Bild zeigt das "Storch-Haus"  am Altstädter Ring in Prag.
Dieses Haus wurde ursprünglich im 14.-15. Jahrhundert als gotischer Bau errichtet und Ende des 19. Jahrhundert im Neorenaissance Stil umgebaut.
Das Fassadengemälde stellt den Heiligen Wenzel zu Pferd dar.

Bei den beiden Herren im Vordergrund habe ich dann ROT gesehen ;-)

Kommentare:

  1. Auch wenn der Blick natürlich sofort auf die beiden Männer und den Schirm gehet, neben der WErbefigur mit grüner Hose und wohl auch rotem Oberteil und Kappe...das Haus ist superschön. Ein tolles Wandgemädle und mir fällt auch sofort der Erker ins Auge der ein Dach wie ein Mützchen trägt.

    Ich glaube dort kann man auch von Haus zu Haus gehen und die Fassaden fotografieren, gell^^

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüsse von mir zu dir

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein wunderschönes Gebäude, so wie die anderen daneben wohl auch. Prag soll ja eine sehr schöne Stadt sein, meine Mutter schwärmte damals so von ihrer Reise dahin.
    Ja die beiden Männer die fallen einem gleich ins Auge :)
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine herrliche Fassade, liebe Elisabetta,
    die beiden "Roten" hast Du echt Klasse entdeckt!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Prag wäre glaube ich ein Eldorado für mich, ich liebe solche Gebäude.
    Und geregnet hat es glaube ich nicht wirklich, aber auffallen ist alles.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pia,
      das mit dem Eldrado kann ich nur bestätigen, trifft auch auf mich zu.
      Die Herren sind zu Reklamezwecken für ein Hotel positioniert.

      LG E.

      Löschen
  5. ja..... so recht wollen die beiden Herren nicht in das Bild passen. ich denke es war Absicht, sie wollten auffallen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Gabi, die beiden Herren war zu Reklamezwecken vor Ort, um für ein Hotel zu werben.
      Und wie fällt man am besten auf? In ROT ;-))

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  6. Liebe Elisabetta,

    die beiden Herren lenken ab mit ihrem Rot vom eigendlichen Bild. Dabei hast du so ein wunderbares schönes Bild aufgenommen.
    In Prag waren wir mal mit dem Bus, eine Tagesfahrt. Da kann man echt viel bestaunen.

    Wünsche dir einen schönen Tag, mit
    lieben Grüßen
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die beiden Herren tun nur das, wofür sie bezahlt wurden - Reklame für ein Hotel *gg*

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  7. Da muss die ganze Häuserfront eine Augenweide sein. Zwar gehören die zwei Roten ins Projekt, aber die Fassade des Storch-Hauses ist viel schöner :-)
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prag ist eine Reise wert, denn gerade auf dem Altstädter Ring reiht sich ein geschichtsträchtiges, schönes Haus an das andere.
      Die beiden Männer sind Reklame(figuren) ;-))

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  8. Liebe Elisabetta,
    toll das schöne alte Haus im Hintergrund und deine Rotentdeckungen im Vordergrund!
    Das glaube ich das Prag eine Reise wert ist, klasse!
    Ich freu mich über den kleinen Einblick!
    Herzliche Grüße und Dank,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  9. Wir waren damals von der Handelsakademie aus in Prag.leider stand soviel auf dem Programm das alles nur oberflächlich in Erinnerung geblieben ist. Irgendwann werden wir uns Prag mit viel Zeit angucken.
    Genau mit der Signalfarbe rot fällt man einfach auf :)
    Herzlichst Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, AnnA in Gruppen ist es immer ein bissl schwierig, da wo der Reiseleiter ist und redet, sieht man die schönen Dinge (noch) nicht und hört kaum was und dann muss man sich beeilen, damit man den Anschluss nicht verpasst.
      Allein zu Zweit ists am besten. ;-)

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  10. Servus Elisabetta,
    den Altstädter Ring haben wir bei unseren ersten Pragbesuchen erlebt, als die Fassaden noch ihre "sozialistische" Patina hatten. Dann nach der Wende im "neuen Glanz" und später wieder nach ihren "feinen Alterung" nicht mehr so "g´schleckt!"
    Schön, dass die "ROTEN Männer" nur für Werbung laufen und nicht für die "politische Einstellung"!!!!
    Einen schönen Wochenverlauf,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ähnlich hab ichs auch erlebt. Zuerst hatten sie, Gottseidank, kein Geld die Häuser, wie bei uns zum Teil, nieder zu reißen und dann als das Geld da war, haben sie es restauriert und in den Urzustand versetzt. Die hässliche Modernisierungswelle ist zum Teil ausgeblieben.

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  11. Solche Bauten sind einfach richtige Hingucker, liebe Elisabetta, sowohl von der Architektur her als auch von der hübschen Fassadenmalerei.
    Störche wohnen da aber keine, gell? *g* Ich wieder....., ich weiß, einfach schlimm.

    Die beiden Männer im Vordergrund ziehen auf jeden Fall die Blicke auf sich! :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein imposanter Bau. Liebe Elisabetta, das hast aber fein ausgesucht! Am Gebäude selbst entdecke ich gerade verschiedene rote Markierungen, die um den Heiligen Wenzel zu betonen und zu ehren wohl angebracht worden waren. Warum es Storch-Haus genannt wird!?

    Liebe Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider ist das, zumindest im WWW, für mich nicht eruierbar gewesen. Das Haus findet sich zwar
      in jeder Reisebeschreibung, aber eben nur mit dem Namen Storch-Haus.

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  13. Prag steht bei mir auch immer noch auf der Liste der Städte, die ich gerne mal besuchen möchte.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elisabetta,

    sicher passen die Männer und das wunderschöne Haus im Hintergrund nicht so recht zusammen, aber hier bei meinem Projekt spielen natürlich, zumindest die beiden Männer in Rot, eindeutig die Hauptrolle.
    Ich war vor einigen Jahren mal in Prag. Ich kann mich an vieles gar nicht mehr erinnern. Man müsste wirklich noch einmal hinfahren.

    Ich bedanke mich ganz herzlich für Deinen schönen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Jutta, die Absicht ist klar erkennbar. Nicht nur die Forderung nach Rot wurde erfüllt, sondern damit verbunden auch noch ein Objekt, das es zu zeigen wert ist.
      Prag ist eine so schöne Stadt, dass z.B. jedes einzelne der Häuser am Altstädter Ring geschichtsträchtig und wunderschön ist.
      Berlin - Prag: es steht dafür ;-)

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen