Samstag, 29. April 2017

ZITAT im BILD

Die Geschwindigkeit, die von einer Woche zur anderen und damit zu *N*O*V*A*s Projekt ZIB einhergeht ist ja beachtlich, aber das Laufvermögen der  abgebildeten Geparde aus dem Tierpark Herberstein, würde uns dann doch atemlos machen. ;-)

Ein Besuch bei Nova lohnt sich  --->  da gibts immer tolle Beiträge.

Kommentare:

  1. harrrrr...was für herrliche Katzen; hach, schon immer ein Traum von mir denen mal ganz nah zu kommen^^ Mit denen laufen würde ich aber gar nicht erst versuchen, da wäre ich schon nach zehn Schritten platt *gg* Tolle Aufnahme und die Worte finde ich genial. Genau so verhält es ich. Wobei man sich eigentlich fragen kann wer nun eigentlich ein Raubtier ist, denn das Tier macht es ja für den Hunger und nicht aus Gier^^

    Freue mich wieder sehr darüber dass du mit dabei bist und danke dir vielmals dafür.

    Wünsche noch einen tollen Samstag sowie ein entspanntes Wochenende.

    Liebe sowie herzliche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. wie recht du doch hast, Ratz - Fatz ist eine Woche rum... ich habe diese beiden letzten Sommer vor die Linse bekommen. War kein so erfreulicher Besuch , da ohne Vorankündigung der größte Teil vom Park gesperrt war, irgend so ein Lauf hatte stattgefunden . Zahlst ne Menge an Eintritt und siehst dann erst nur ein Drittel davon, finde ich auch nicht okee, aber gut.... Wahrscheinlich war das ein Wettrennen mit den Geparden..lach ( ein bisschen Sarkasmus darf ruhig sein, gell ;-)
    Schönes Wochenende wünscht dir AnnA

    AntwortenLöschen
  3. Ja es gibt Menschen die zum Raubtier werden wenn sie Geld auch nur wittern. Dein Bild dazu gefällt mir sehr.
    Diese Katzen brauchen Fleisch zum überleben, so ist das halt mal.

    Liebe sonnige Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elisabetta,
    leider ist das so, dabei geht es in der Tierwelt ums
    nackte Überleben bei uns Menschen nur um Macht, Besitz und
    Geld.
    Ich finde den Tierpark in Herberstein einfach toll.
    Ein sonniges, fröhliches Wochenende für dich.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja was für wahre Worte Du heute mitbringst und die beiden Geparden dazu sind einfach umwerfend.
    Wie sie da so ganz entspannt liegen - wunderschön! Das Gehege scheint auch recht groß zu sein, das ist schön, das den Tieren so ein Platz geboten wird.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  6. Wie wahr, liebe Elisabetta,
    das Bild ist wunderschön und der Spruch so hart und so realistisch. Es geht heutzutage wirklich nur noch ums Geld und alles wird dieser Geldgier unterworfen.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in den Mai,
    lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  7. So ist das wohl, liebe Elisabetta - glücklicherweise nicht bei allen Menschen. Ich mag Geparden sehr. Leider haben sie in den meisten Zoos viel zu wenig Raum. Auch in unserem (an sich sehr weitläufigen) Opel-Zoo sieht man sie immer nur herumliegen.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich zutreffend... die fliehende Zeit, das unfassbare Etwas, das uns älter werden lässt.
    Ein wunderschönes Bild von herrlichen Tieren. Wie lange können wir uns noch an ihnen erfreuen!?

    Ein tolles ZiB.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  9. Genau, liebe Elisabetta, was wiederum beweist, dass auch der Mensch irgendwie ein Raubtier ist.
    Einen herzlichen Gruß, Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Nun habe ich es endlich geschafft liebe Elisabetta, das war ein sehr langer Tag heute und jetzt bin ich müüüde.

    Deine Miezen sind ja goldig und das Sprichwort passt, Geldgier ist was schlimmes.
    Ich bin so zufrieden, wie es ist. Ich bin gesund und kann mein Leben leben.

    Aber wie Angelika geschrieben hat, der Mensch ist auch ein Raubtier. Geld und Macht ist schon verlockend.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  11. Das Raubtier kennt seine Natur nicht anders - der Mensche "könnte" sich grundsätzlich entscheiden - aber einige zeigen "ihre Natur" auch in Beidem ;-((
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elisabetta,
    ein tolltes Foto von den Tieren!!!
    Das mit der Natur ist wohl tatsächlich so, bei den Tieren die Hunger haben ist es immer so zum Erhalt,
    bei den Menschen die das betrifft, ist das dann wohl auch der gleiche Trieb....
    Liebe Wochenendgrüße
    von Monika

    AntwortenLöschen
  13. Ja, das ist leider wahr. *seufz*
    Geld und Macht, der Verlockung können viele nicht wiederstehen, egal, was dabei zu Bruch geht.

    Dein Foto sieht lustig aus. Der eine Gepard wirkt so, als wenn man aus ihm einen Teil der Luft herausgelassen hätte. Ich habe mir das ganz lange betrachten müssen *lach*.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elisabetta,

    oh ja das hast du wohl den Nagel auf den Kopf getroffen. ;-)
    Beim Tier ist es Instinkt und kaum zu bändigen, beim Mensch dann wohl eher Gier und übertriebener Egoismus.
    Die Geparden scheinen ganz entspannt zu sein, so wie sie da liegen.

    Wünsche dir eine tolle Restwoche.
    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen