Sonntag, 15. Dezember 2013

Advent einmal anders (für uns)

Diese Einladung flatterte ins Haus......
**Bilder bitte anklicken, zum Vergrößern**
IN unserem neuen Umfeld, MIT unseren neuen Nachbarn
erleben wir Advent einmal ganz anders.
Die Bilder sind (leider) schlecht, aber es war stimmungsvoll und
berührend.
Jagdhornbläser, Sänger und Menschen, die mit ihren vorgelesenen Texten
Andacht erzeugten. Weihnachten kann kommen.





Kommentare:

  1. Das hat den Lütten bestimmt viel Spass gemacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja eine gute Idee !

      Löschen
  2. Ja, sie sind allesamt mit ihren Lampen aus der Kindergartenzeit ausgerückt und waren sooo brav und andächtig.
    Für uns alle eine neue Erfahrung.

    AntwortenLöschen
  3. So etwas ähnliches haben wir bis vor 4 oder 5 Jahren immer am Vorabend zum 2. Advent gemacht. Mit Kind, Kegel und Posaunenchor auf zu einer kleinen Kapelle, die auf einer Anhöhe steht.
    Durch Unstimmigkeiten in der Kirchengemeinde - ja, das gibt es auch :-) - ist es leider nicht fortgeführt worden.

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Schade, dass es das nicht mehr gibt bei Euch. Für uns ist es eine neue Erfahrung.
    Hier in Graz wusste ich von so einem Brauch gar nichts, aber auf dem Land nun - obwohl das nur 20 Kilometer entfernt ist - leben die Menschen näher an Allem -
    Natur, Brauchtum, Religion. Ich find's bereichernd. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. toller advent! schade, wohnen in der nähe und haben davon gar nichts mitbekommen...
    kind hätte laterne sicherlich gerne wieder ausgeführt!
    mlg
    a.aus fernitz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Ich weiß nicht wie öffentlich die Einladungen sind - ich denke, nur Nachbarn und Freunde haben sie bekommen. Wie schon beschrieben war es sehr nett und ich glaube es wird im nächsten Jahr wiederholt.
      Liebe Grüße nach Fernitz ;-)

      Löschen
    2. ganz eine liebe Idee!
      liebe grüsse zurück über die Mur!

      Löschen