Donnerstag, 2. April 2020

** Kein Tag wie jeder andere **




Guten Morgen,

Heute nehme ich mir vor, im Fluss zu sein – mich vorantreiben zu lassen,
mit der sanften Strömung mitzugehen, 
nicht anzukämpfen und den Morgen in den Tag fließen zu lassen, 
damit er am Abend schon ein Stückchen weiter dem Lauf gefolgt sein wird…
Es fühlt sich sicher und geborgen an, 
mitgenommen zu werden und Teil eines Stromes zu sein. 
Bleibt auch ihr im Fluss und lasst euch mitnehmen.

Mit den besten Wünschen für Gesundheit und Wohlergehen.
Elisabetta 💖




Donnerstag, 19. März 2020

** Frühlingsbeginn 20.3.2020 **

    Still sitzend, nichts tuend, 
    kommt der Frühling, 
    und das Gras wächst von allein

                (Buddhistische Weisheit)


Mehr zu tun ist uns zur Zeit nicht vergönnt.
Die schönsten Frühlingsblumen, grünen Wiesen und austreibenden Bäume, nehmen wir zwar zur Kenntnis, aber wirkliche Freude kommt leider nicht auf.
Tagtäglich den Neuigkeiten lauschend, den immerwährenden Veränderungen in Europa und auf der Welt, die Einschränkung der persönlichen Freiheit, ausgelöst durch eine für uns unsichtbare Macht, die uns bedroht - Fazit: wir werden gelebt.


Allen die diese Zeilen lesen, alles Gute, Gesundheit und gemeinsam hoffen wir auf wieder bessere, fröhliche Zeiten.
Liebe Grüße Elisabetta 💖




Samstag, 29. Februar 2020

** Alles hat seine Zeit **

Das waren die ersten Worte, die mir zum heutigen Wiedereinstieg nach der langen Pause in den Sinn gekommen sind.

Ein fröhliches *Hallo* miteinander und ich freue mich, dass Ihr mich nicht total vergessen habt und auch hier seid.

Es gibt viele Sprüche, welche mit diesen Worten beginnen und nicht jeden würde ich unisono verwenden wollen.

Herr Ernst Ferstl meint klugerweise:

 "Dass alles seine Zeit hat, heißt auch, dass alles seine Zeit braucht" 

und nichts kommt einem mehr und schneller zum Bewusstsein, in einer selbstgewählten Pause.

Meine vergangene Auszeit hat mich auch zur Erkenntnis gebracht, dass meine intensive Blogzeit - die ich seit 2007,  meist mit Begeisterung ausübte - sein Ende gefunden hat.
Nein, ich will mein Blog nicht auflösen und in der Versenkung untertauchen, sondern nur eine, auf minimalste Anwesenheitszeit beschränkte Besucherin  sein.
Hin und wieder ein Foto, kein Projekt irgendwelcher Art, zurück zu den Wurzeln im Privaten:
Stöbern in Biografien, Lesen von - bis heute - vernachlässigten  Romanen, Handarbeiten und intensive Pflege unserer  (Schul-)Mädels-Zusammenkünfte inklusive verbundener Ausflüge.
Tja, dieses Programm erfordert präzise Einteilung *lach*

Danken möchte ich all jenen, die mich immer wieder besucht haben und so nette Kommentare hinterließen, ich fühlte mich  bei Euch stets Willkommen.



                                                            💖🌞💖


Mit diesen herzigen Bildern des jüngsten Eisbärenbabys im Tiergarten Schönbrunn in Wien - namens - **Finja** winke ich noch fröhlich in die Runde.
Bis dann einmal ........🙋
Alle 3 Bilder vom Tiergarten Copyright by Daniel Zupanc

Mittwoch, 5. Februar 2020

Joy of my life

Heute vor einem Jahr musste ich meine Joy über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Noch immer bin ich untröstlich über diesen Verlust;  die Zeit hat ihr Werk nicht getan.

                 Seelenhunde ..... weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben.
Man spürt es - in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen.
Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

Kein Tag vergeht, ohne an ihn zu denken und ohne ihn zu vermissen.
Wie ein verlorener Sohn und nur Hundemenschen können verstehen, wie es ist, einen Hund zu verlieren.

"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können. ... Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein mich gekannt zu haben."

(Aus:  Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupery)



Samstag, 7. Dezember 2019

** Zitat im Bild **

Ein Zitat von Wilhelm Busch ist für das Projekt von *N*O*V*A* immer passend. Portion Wahrheit mit Humor vermischt und schon nimmt man das Geschriebene mit  einem Lächeln zur Kenntnis.



Ein Spiegelei zum Frühstück ist doch herzhaft und bekömmlich - oder?

Ein genußvolles Wochenende wünsche ich allen - mit oder ohne diese Köstlichkeit.

Herzliche Grüße
Elisabetta 💖


Donnerstag, 5. Dezember 2019

Weihnachts- und Neujahrswünsche



Hallo Ihr Lieben!

Sicher werdet Ihr erstaunt lesen, Weihnachts- und Neujahrswünsche - heute schon?

Ja,  es tut mir leid, gewisse Ereignisse lassen mir keine Wahl und ich möchte hiermit
***Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das hoffentlich gesunde, neue Jahr wünschen***
Habt es fein und genießt die besonderen Tage.
                                                       🎄🎅🎄

Unser Wiederlesen - soferne Ihr mich nicht vergessen habt - wird dann, nach einem ausgiebigen Winterschlaf, im
Frühjahr 2020 sein.
Bis dahin ganz herzliche Grüße

Elisabetta 💖


Sonntag, 1. Dezember 2019

** Tor in die neue Woche **

Mit dem heutigen Tor ( den Toren ) in die neue Woche, könnten wir in das Kloster der Barmherzigen Schwestern in Laxenburg / 25 Km südlich von Wien  und  ehemaliges Palais Schwarzenberg eintreten.
In der Umgebung sind nicht nur herrliche Parkanlagen, sondern auch das Schloss Laxenburg, in welchem das junge Kaiserpaar Sissi (Sisi) und ihr "Franzl"  die  Flitterwochen verbrachten.





Ein Dankeschön für Eure Aufmerksamkeit und vielleicht auch einen Kommentar, lasse ich gleich da.
Liebe Grüße und habt' einen feinen Sonntag.
Elisabetta 💖