Dienstag, 19. Februar 2019

Altersschwäche .........

....... nein, GsD nicht bei mir, aber mein PC hat mir die Liebe gekündigt.
Heute wollte ich endlich die Bilder vom "Alten Land" rund um Hamburg und Buxtehude ins Blog stellen, aber leider sehen die Fotos "grottenschlecht" aus und ich muss einsehen, dass es keinen Sinn mehr macht, mit diesem Gerät weiter zu arbeiten.

Bis ich mich zu einem neuen Gerät entschlossen habe und damit auch halbwegs auskenne wird's ein wenig dauern.
Heißt aber nicht, dass ich keine Besuche bei Euch mache und gerne kommentiere. 
Bis dann......... ^. .^

Liebe Grüße und habt' es gut in der schönen Vorfrühlingszeit
Elisabetta


Sonntag, 17. Februar 2019

** Tor in die neue Woche **


SOnntag: T→in die neue Woche

Zurück in die Barockzeit würden diese beiden Eingänge führen - die ich heute für das Projekt von *N*O*V*A*  - Tor in die neue Woche - zeigen möchte.

Herrenberg Schuhgasse 4 zeigt das Wohnhaus (  v. 1717 )  von Marx Hepp.

Das Wappen ist ein Berufswappen, denn der Beruf des Steinhauers wird durch alle möglichen Steinbearbeitungs- und Bau-Werkzeuge bildlich umgesetzt. 








Danke herzlich für Eure Aufmerksamkeit und ich wünsche Allen einen
gemütlichen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.
E.


Samstag, 16. Februar 2019

ZITAT im BILD

Zum heutigen Projekt von *N*O*V*A*s  - Zitat im Bild -, möchte ich nicht nur ein passendes Bild posten, sondern damit verbunden auch all jenen ein ganz großes DANKESCHÖN sagen, welche mir zum Verlust von Joy so mitfühlende, tröstende Worte geschrieben haben.




An das Leben ohne die täglichen Hunderunden muss ich mich erst gewöhnen, aber alles braucht seine Zeit.

Freue mich über's Wiederlesen und wünsche Euch ein angenehmes Wochenende.





Mittwoch, 6. Februar 2019

* Kendos Joy of my Life *

So steht es im Heimtierausweis von Joy, welche am 10.07.2006 in Aachen zur Welt kam.
Zur "Freude meines Lebens" wurde sie im Mai 2014 und in meinem Beitrag  **Die Vorher - Nachher Show** vom 21.Feber 2015 habe ich schon ein wenig ihren Werdegang beschrieben.


Ganze 1728 Tage oder 246 Wochen und 6 Tage, voller Freude und Glück waren uns beschieden - für viel mehr gemeinsame Zeit mit meinem "Mausi" wäre ich dankbar gewesen, aber es sollte wohl nicht sein.

Ihr Herz (Klappe undicht) war zu schwach und dadurch Wasser in der Lunge und dadurch die Gefahr ersticken zu müssen.
Der Tierarzt meinte: " Wenn ich so krank wäre, wie ihr Hund, würde ich froh sein, wenn mich jemand erlösen könnte"
Mehr ist dann nicht zu sagen.

Sie war eine Fröhliche, hat gerne "gelacht" (wirklich) und ist niemals in irgendeiner Weise ungut aufgefallen. Kein Bellen, kein Keifen und umgänglich mit allen Hunden.



   **********************************************************************************************************************************






Sonntag, 3. Februar 2019

** Tor in die neue Woche**


Neues Jahr, neue Tore in die nächste Woche, ein immer interessantes Projekt von *N*O*V*A*.

Das Bild zeigt das Tor zum Otto Wagner Pavillon am Karlsplatz in Wien, welcher im Jahr 1898 von diesem großen Jugendstilarchitekten errichtet wurde.

Es war ehemals eine Stadtbahnstation, verlor aber durch den U-Bahnbau diese Funktion.
Im Gebäude ist eine Ausstellung untergebracht, die das Leben und Wirken von Otto Wagner beleuchtet.

*Klick auf das Bild = größer sehen*



Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und ich freue mich über jeden Kommentar.

Einen schönen Sonntag und kommt gut in die neue Woche.
E.