Mittwoch, 17. Dezember 2014

Abenddämmerung

Der erste Poet in dieser Welt muß erbärmlich gelitten haben,
als er den Bogen und die Pfeile zur Seite gelegt und versucht hatte,
seinen Freunden zu erklären, was er innerlich gefühlt hatte,
als er sich der Erhabenheit einer Abenddämmerung gegenüber sah.

Khalil Gibran

Kommentare:

  1. der erste Poet war eine Poetin und sie war nicht um Worte verlegen, da sie und ihre Gefährtinnen oft in der schönen Abenddämmerung singend am Feuer saßen oder die Gestirne beobachteten...
    nicht?
    lg,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Kommentar öffnet (mir) die Augen - natürlich war es so, wie Du es beschreibst.
      "Märchenhaft" ;-))
      LG

      Löschen
    2. inwiefern war der erste poet eine poetin??

      Löschen
    3. Vielleicht weil der erste Poet eine Frau war? ;-D

      Löschen
  2. Hallo Elisabetta,
    danke für deinen Kommentar bei mir. So lerne ich doch auch deinen Blog/deine Blogs kennen. Ich sehe gerade mit Staunen, dass du mich sogar in deiner Blogroll hast. Danke.
    Herzliche Grüße
    Elke
    P.S. Muss gerade über Friederikes Kommentar schmunzeln - wo sie recht hat, hat sie recht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Elke!

      Danke für den Gegenbesuch. Dass ich Dich in meine Blogroll aufgenommen habe, ist für mich selbstverständlich. Schon allein - aber wahrlich nicht nur deswegen - Deine Bilder vom Projekt "12 x im Wandel der Zeit", haben mich Monat für Monat begeistert.

      Auch Khalil Gibran war ein Mann; es sei ihm verziehen, dass er nur an seinesgleichen dachte ;-))

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. ein sehr schoenes Bild hast du hier gemacht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, wenn es Dir gefällt ;-)
      LG

      Löschen
  4. Das ist ja ein wundervoller Anblick, den du für uns festgehalten hast, liebe Elisabetta.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine recht eigene Stimmung fand ich. Freue mich, wenn es auch Dir gefällt.
      LG ;-)

      Löschen