Sonntag, 4. Dezember 2016

Das **T** in die neue Woche

Heute bleibe ich beim unterhaltsamen Projekt von *N*O*V*A* in der Steiermark und zeige die Eingangstüre zur Forstverwaltung Meran im Schloss Stainz.
Die Türen Grün-Weiß gefärbt, die Farben der Steiermark.

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Tür und dabei auch noch mit Läden. Diesen Stil mag ich und auch die Farbkombination die natürlich zudem auch noch klasse zur Forstverwaltung passt.

    Frage mich heute immer noch wie man bei dem Tier auf einen Panther kommt, auch wenn ein Fabelwesen und ja nix mit dem schwarzen Panther gemein schaut es für mich immer wie ein Drache aus. Ob wohl aus diesem Pantier der feuerspeiende Drache geworden ist? Könnte auch gut sein, gell.

    Wie auch immer, ich freue mich wieder über deinen Beitag und danke dir vielmals dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir einen besinnlichen 2.Advent und sende ganz herzliche Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova, die Bedeutung, aber auch Auslegung warum der Panther feuerspeiend ist, welche Möglichkeiten der Darstellung vorhanden sind, ist wirklich interessant. Solltest Du Zeit und Lust haben, die beiden Links könnten Dir ein wenig Aufklärung bieten.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Steirisches_Wappen
      https://de.wikipedia.org/wiki/Panther_(Wappentier)

      Danke für Dein Interesse und herzliche Grüße
      E.

      Löschen
  2. :-)) Forstverwaltung hihihiii, klasse.
    Da kann ich mich erinnernt, dass ich in Mittenwald auch die Forstverwaltung besichigt habe und das Gebäude hatte auch so Grün-Weiße Türen.
    Mir gefällt das und man sieht es aber auch in den bayerischen Regionen doch häufig.

    Einen schönen Adventssonntag wünscht Eva

    AntwortenLöschen
  3. schön grafisch gestaltet ist dieser Eingang

    einen schönen 2. Advent
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  4. Servus Elisabetta,
    gut erhalten und gepflegt ist diese Forstverwaltung. Mir scheint, die Herren Forstbeamten durften nicht sehr groß gewachsen sein - oder durften die Besucher und "Bittsteller" nur in gebückter, unterwürfiger Haltung den Eintritt wagen ? ;-))
    An scheena Adventssunnta,
    Luis
    (bei uns is schee, owa aa schee koit)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabetta,
    eine große Eingangstür mit Läden, das sieht man nicht mehr oft.
    Sehr schön restauriert und gepflegt sieht das Ganze aus.
    Einen angenehmen 2.Adventssonntag und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabetta, das sieht alles hübsch und akurat aus.
    Die Treppenstufen sehen aus als ob sie hängen, es ist wohl der Schatten .
    herzliche Adventsgrüße in die Woche, Klärchen

    AntwortenLöschen
  7. Grün mit weißer Umrandung sind auch die traditionellen Farben der Türen und Fensterläden des Bergischen Landes (zumindest an den alten Fachwerkhäusern). Schon allein von daher gefällt mir dein Beitrag sehr gut. Interessant finde ich, daß auch die Tür Läden hat.

    Viele Grüße und eine schöne neue Woche
    Dieter

    AntwortenLöschen
  8. Irgendwie passt das total gut zu der Forstverwaltung, liebe Elisabetta, es hat etwas Geradliniges an sich. Mir gefallen Läden und Tür gleichermaßen gut. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen