Montag, 10. März 2014

Der Mond

Als Gott den lieben Mond erschuf,
gab er ihm folgenden Beruf:
Beim Zu- sowohl wie beim Abnehmen sich deutschen Lesern zu bequemen,
ein a formierend und ein z - daß keiner groß zu denken hätt'.
Befolgend dies ward der Trabant ein völlig deutscher Gegenstand.

(Christian Morgenstern)

Wie sonst sollte man sich denn merken, ob der Mond gerade zu- oder abnimmt? ;-)

Kommentare:

  1. wie wahr...
    schönes Bild, ich mag den Mond!!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sind wir mindestens zu Zweit! ;-)
      LG

      Löschen
  2. es ist ein schoenes Bild und wer nach dem Mondkalender geht, der weiss genau, wann es Neumond ist, wann er zunimmt und wann er abnimmt.

    AntwortenLöschen
  3. Vivi, ich mag den Mond sehr gerne, aber mit dem Mondkalender habe ich es nicht so. Da bin ich mehr beim Christian Morgenstern und seinem a und z, das habe ich schon als kleines Kind gelernt. ;-))
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Elisabetta, unser Kalender ist ja ein Mondkalender. An den Schulen wird dann auch nur das dortige Datum immer aufgeschrieben und ich habe deshalb immer Kalender, mit beiden Daten. Damit beide innnerhalb der Jahre uebereinstimmen, so wie im "normalen" Kalender alle 4 Jahre ein Schaltjahr ist, so ist es beim Mondkalender innerhalb von 19 Jahren sieben mal, dass ein ganzer Monat eingeschoben wird. So wie dieses Jahr. Man gewoehnt sich an ihn.

    AntwortenLöschen
  5. Tja, liebe Vivi da "reden" wir von zwei verschiedenen Kalendern. Ich meinte bloß den, bei uns landläufigen, nach dem die Haare zu einem bestimmten Zeitpunkt geschnitten werden, oder Pflanzen an einem bestimmten Tage gesetzt werden, oder.....oder.....oder..... Nach dem habe ich mich nie gerichtet.
    Aber DEINEN Kalender kannte ich auch nicht und erst jetzt habe ich darüber bei Wi.ki.pe.dia nachgelesen. Eigentlich müsste ich den Satz von Platon/Sokrates bemühen, der da in verkürzter Form heißt: "Ich weiß, dass ich nichts weiß"
    Danke Dir sehr für Deine Erklärung.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. staune über das Foto. Was hast du für eine Kamera?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Nikon Coolpix P520, aber........... von zufrieden auch nicht wirklich die Rede.
      Ich habe sie erst zwei Monate und habe mir die Ergebnisse eigentlich noch besser vorgestellt. Es ist ein bisschen mühsam mit einem 42-fachen Zoom zu hantieren und eigentlich kann sie zuviel für meine Zwecke. Außerdem ist sie für so "schnelle" Aufnahmen zu schwer, zu groß zu..........;-))
      Genug gejammert.

      Löschen
    2. also ich find das Foto genial.

      Löschen
    3. Danke!
      Dann bin ich zu pingelig, wie's scheint ;-))

      Löschen
  7. Hach du bekommst den Mond auch so herrlich in deinen Fotoapparat, das macht Freude.
    Ich habe es auch so gelernt, wenn die Rundung rechts ist, kann man ein a draus lesen, also ist er abnehmend, und umgekehrt, die Rundung auf der rechten Seite, ein wenig wie ein z, also der schlag von oben nach unten, und das Z ist eben zunehmend, lach.
    Wir haben es gut, nicht wahr?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel, früher........ also vor .......zig-Jahren *lach*
      da hat man sich noch nicht auf den Mondkalender - so wie sie neuerdings gehandhabt werden - konzentriert, sondern noch nach der guten alten Methode festgestellt, dass........
      Ja, wir haben es gut - Du sagst es.
      Liebe Grüße E.

      Löschen