Mittwoch, 20. August 2014

Joy's Dschungel

Den Vorteil, in einer Stadt zu wohnen und einen "Berg" - auch wenn er nur 530 Meter Höhe aufweisen kann - vor der Haustüre zu haben, genießen wir - Joy und ich - sehr. Auf dem Florianiberg gibt's ihren
 
"Dschungel", der deshalb so beliebt ist, weil außer uns natürlich auch noch andere Hundebesitzer mit ihren Gefährten ihre Runden ziehen und für die Vierbeiner das Spurenlesen richtig aufregend ist.

*Bilder zum Vergrößern bitte anklicken*

Kommentare:

  1. Gerne, liebe Elisabetta, habe ich dich und Joy auf eurem Spaziergang durch Joys Dschungel durch die schöne Natur begleitet.:-)
    Ist schon praktisch, wenn man vor der Haustür ein Stückchen Natur hat, wo man mit den lieben Vierbeiner Gassi gehen und auch mal ein Pläuschen mit den anderen Hundebesitzern führen kann.
    Eine reizvolle Landschaft, die noch gar nicht an den Herbst erinnert, die Wiesen stehen noch in sattem Grün und auch die Wiesenblumen blühen noch ganz herrlich. :-)

    Sei ganz lieb gegrüßt und hab einen schönen Abend
    Christa

    PS Einen lieben Nasenstupser für Joy. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Christa - den Nasenstupser hab ich umgehend ausgeführt ;-)
      Ja, in meiner Umgebung gibt es noch Natur, wie man es sich wünscht. Mit Wiesen, Ackerflächen und Wald. Allerdings wird es immer weniger, weil die Bautätigkeiten rundum zunehmen.
      Wir hoffen doch, dass wir noch einige Spät-Sommertage genießen können, denn Regen hätten wir schon genug gehabt. Daher auch die Wiesen noch so grün.

      Liebe Grüße und eine angenehme Zeit für Dich.
      Elisabetta

      Löschen
  2. Liebe Elisabetta,

    das ist herrlich, wenn man so eine grüne Oase direkt vor der Haustür hat. Das genieße ich hier auch. Auf der einen Seite Großstadt und auf der anderen Seite die Natur.

    Euer grünes Reich scheint ja auch recht groß zu sein und sieht wunderschön aus. Da kann sich Dein Hundchen so richtig austoben und Du frische Luft tanken.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta, das Wohnen am Rande der Stadt ist, wie Du selbst erlebst, sehr angenehm.
      Nicht zwischen Häuserschluchten und Verkehrslärm sein Dasein zu fristen, wirkt sich total positiv auf den Menschen aus.
      Meine Stadt (Graz) ist von Hügeln umgeben (der höchste 750 M) und ich habe das Glück, am Fuße eines solchen zu wohnen. Maisäcker, Kürbisfelder und Wald existieren noch real! ;-))
      Liebe Grüße an Dich

      Löschen
  3. Joy ist aber ein sehr hübscher Hund und die Entdeckungen, die ihr gemacht habt, gefallen mir sehr. Natur pur.

    Liebe Grüße von Mathilda und noch einen schönen Tag ☼ ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den "hübschen" Hund ;-)
      Ja, sie hat in ihren jungen Jahren (sie ist mittlerweile 8 Jahre alt) 1. und 2. Preise auf Ausstellungen erreicht und war dann "erfolgreiche" Mutter!
      Unser Umfeld ist lebenswert - noch!
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Die Lütte scheint das Gras zu genießen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tut sie, wirklich und die Gelegenheit in unserer Umgebung ist reichlich vorhanden. ;-)

      Löschen
  5. Joy freut sich, da oben rumrennen zu dürfen, da ist es anders, als unten.
    Da oben ist viel Natur, Gras, Blümchen, lockere Erde, alles das. was Hund braucht.
    Tolle Bilder hast du aufgenommen, liebe Elisabetta
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Bärbel, sie ist ja ein kleiner Hund und an manchen Stellen ist das Gras so hoch, dass sie relativ schwer durchkommt. Deshalb habe ich auch den Titel "Joy's Dschungel" gewählt, die Kamera in ihre Augenhöhe gehalten.
      Für sie ist es Abenteuer.
      Liebe Abendgrüße an Dich ;-)
      Elisabetta

      Löschen
    2. Das hast du großartig gemacht.
      Und Joy hat ihren Spaß daran.

      Löschen
  6. ist wirklich eine feine sache, der florianiberg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wann warst Du das letzte Mal dort oben?
      ;-)

      Löschen
  7. möchte nur ein gutes Wochenende wünschen, alles Gute, Klaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, lieber Klaus.
      Auch ich wünsche Dir ein erholsames und evtl. vergnügliches Wochenende.
      Liebe Grüße
      Elisabetta

      Löschen
  8. Ein schöner Berg! Dieses "sanft hügelige" gefällt mir und auch die Mischung aus Feld und Wald.
    Es sieht noch sehr "grün" aus bei Dir. Hier verfärbt es sich langsam in Richtung Herbst.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Gisela der viele Regen lässt unsere Wiesen noch grün erscheinen. Es vergeht kaum ein Tag, ohne das Nass vom Himmel. ;-(
      Der Herbst mit seiner Kälte schwindelt sich langsam auch zu uns.

      Löschen