Mittwoch, 11. Februar 2015

Nachdenkliches

Freude ist unsäglich mehr als Glück,
Glück bricht über die Menschen herein, Glück ist Schicksal –
Freude bringen sie in sich zum Blühen,
Freude ist einfach eine gute Jahreszeit über dem Herzen;
Freude ist das Äußerste, was die Menschen in ihrer Macht haben
.

(Rainer Maria Rilke)

Kommentare:

  1. Hallo Elisabetta,
    Schöne Bilder und ein schönes Gedicht.
    Mit freundlichen Grüßen, Irma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irma, Rainer Maria Rilke hat für viele Lebenssituationen die richtigen Worte gefunden.
      Ich mag ihn sehr.
      Herzliche Grüße Elisabetta

      Löschen
  2. Wahre Worte, wenn man ein bisschen darüber nachdenkt und wirken lässt!
    schön!! danke dafür, lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich selbst würde zum Glück und zur Freude noch die "Zufriedenheit" dazugeben, dann erschiene mir das Leben als perfekt.
      Aber....... man kann ja nicht alles haben ;-)
      LG

      Löschen
  3. deine Worte passen genau zu mir, der mal wieder neuen Oma. Und dein Bild gefaellt mir sehr gut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Vivi - Oma-sein ist sicher eine ganz große Freude. Das beginnt bei der Geburt und hört Dein ganzes Leben lang nicht mehr auf, selbst wenn die Enkel schon erwachsen sind und vielleicht selbst Kinder haben. Weiterhin viel Freude wünscht Dir
      Elisabetta ;-)

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Sollte heißen.....keinen Grund zur Freude.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mathilda nun verstehe ich leider gar nix ;-(

      "keinen Grund zur Freude?"
      Vielleicht kannst Du Deinen Kommentar ergänzen bzw. wiederholen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Hat er doch gelöscht und gar nicht angezeigt *gg*.
    Gestern hatte ich wenig Grund zur Freude, heute geht es und ich denke, dass es nur besser werden kann.
    Ist nur Ärger mit einem Menschen, der mir aber nicht nahe steht.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  7. Ja, liebe Elisabetta, heute schien die Sonne, das war ein Grund zur Freude.
    Uns wurde es auf dem Rückweg sogar zu warm in unseren Winterjacken, lach.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen