Dienstag, 21. April 2015

Eighteen shades of ......

GREEN.

Jedes Jahr im Frühjahr, wenn Sträucher und Bäume ihre grüne Zier - Blätter - bekommen, bin ich fasziniert von den verschiedensten Grüntönen.

Eigentlich wollte ich nur eine Collage ins Netz stellen, aber beim Blick zu Onkel Gu.gel fand ich doch höchst interessante Angaben über die Farbpsychologie.
Nicht nur, welche Farben sehr gerne angenommen werden - oder gar nicht, sondern auch wie wir als Konsumvolk mit bzw. durch Farben manipuliert werden.

Einige der gefundenen Beschreibungen sind HIER   und  HIER nachzulesen.

Ein Klick auf das Bild, lässt es größer erscheinen.

Kommentare:

  1. Wunderschön, liebe Elisabetta. Im Moment mag ich das helle, zarte Grün so gern.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Bärbel es bedeutet Aufbruch, Entstehen, Neuanfang - wenn man so will Jugend - also meist positive Aspekte.
      Liebe Grüße E.

      Löschen
  2. Leider kann ich deine links nicht öffnen, das würde mich nämlich schon interessieren.

    Ich glaube, dass Farben eine große Wirkung auf uns haben.
    Und mit der Farbe Grün kenn ich mich ja aus ;-)))).

    Lustig finde ich, dass andere Lebewesen, deren Grundnahrungsmittel grün ist, zB Pferde, gar kein grün sehen können. Pferde sehen sehr vieles in grau (auch das Grün ist grau bei ihnen), nur gelb und blau können sie einigermaßen gut sehen. Hängt mit der Art und Anzahl der Farbrezeptoren im Auge zusammen.
    Ebenso wie Rinder kein rot sehen können, also das rote Tuch beim Stierkampf ..... da geht´s nur ums wacheln.
    Andererseits können Vögel zB sehr gut die roten Beeren an den Sträuchern erkennen.

    Hab auch mal gelesen, dass Versicherungen überlegt haben, die Höhe der KFZ-Versicherung nach der Farbe des Autos zu richten, weil rote Autos zB statistisch gesehen mehr Unfälle verursachen, weil die Fahrer "aggressiver" fahren. Tja, das geht, wenn überhaupt, nur bei Neuwagen, wo man sich die Farbe aussuchen kann, außerdem, das Thema hatten wir ja schon, ein Alfa zB ist nur ein Alfa wenn er rot ist ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass die Pferde kein Grün wahrnehmen, erstaunt mich aber doch, wusste ich gar nicht, wohl aber, dass der Stier nur auf das Wacheln reagiert.

      Ja, wir Menschen sind auf jeden Fall beeinflussbar was die Farben anbelangt. In diesem Zusammenhang denke ich an eine Freundin, welche ein Kaffeeservice in Ockertönen hatte - der Kaffee war eigentlich "ungenießbar". Aber weil es eine gute Freundin war, machten wir die Probe aufs Exempel mit einem weißen Kaffeehäferl und siehe da, alles gut und wie gewohnt.

      Versicherungen und Banken, habe ich gelesen, bevorzugen Blau, weil es Seriosität vermittelt.

      Deinen roten Alfa ergänze ich noch durch einen roten Ferrari - also der in Gelb oder Schwarz, das ist kein Ferrari - niemals ;-)))

      LG

      Löschen
    2. ich denk bei Ferrari auch an rot, ABER in deinem zweiten link steht er bei der Farbe gelb!!!
      naja, ist ein schwarzes Pferdl auf gelben Hintergrund.
      Aber gib ma bei g.oogle- Bilder Ferrari ein, da sind sicher 99% rote Autos nur ganz wenige gelbe.
      Also irgendwas hat´s da mit Marke und Farbe ;-)).

      Löschen
  3. Ich hab echt nachgezählt :-) Deine Links kann ich übrigens auch nicht öffnen. Aber ich lese gerade auf meinem Kindle einen etwas mystischen Roman, in dem es um die Farben der sog. Aura geht. Da gibt's auch viel Farbpsychologie (aber eher für Arme *gg*.) Vor vielen Jahren habe ich mal eine Farbberatung mitgemacht (bezogen auf meine Kleidung). Daran orientiere ich mich heute gerne noch. Ich bin eindeutig ein Sommertyp, dem gebrochene, pastellige Töne am besten stehen und bloß nichts in Orange oder Schwarz. Da ich liebend gerne hellblaue Jeanstöne mit Flieder bzw. gedämpftem Pink , Aquatönen und Grau trage, passt das immer wunderbar. So sehr ich in der Natur das Frühlingsgrün mag, anziehen könnte ich diese Farben nie und nimmer. Wobei deine Collage auch Grüntöne enthält, die durchaus wieder in mein Farbspektrum passen.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Aura (im weiteren Sinne Esoterik bin ich auf Kriegsfuß) kann ich nicht wirklich etwas anfangen, weil ich nicht in der Lage bin, diese an Menschen zu sehen.
      Eine Farbberatung habe ich (auch vor vielen Jahren) ebenfalls mitgemacht. Wie Du, bin ich selbst auch ein Sommertyp. Blond, blaue Augen etc.. Abweichend davon mag ich aber Schwarz und ein fröhliches Rot sehr gerne, mit Grün und Orange, konnte ich mich auch nie anfreunden.
      In Modejournalen und Katalogen der Modeversandhäuser (z.B. Madeleine, Breuninger) werden ja die "Nude-Töne" favorisiert und das sind Farben die ein absolutes no go für mich sind, die ich aber recht hübsch finden würde.
      Na ja, frau kann eben nicht alles haben.
      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  4. @ Gudrun und Elke

    Vielen Dank für das Aufmerksam machen - die Links funktionieren jetzt (zumindest bei meinem Test)

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Hello Elisabetta,
    Wow, what a beautiful collage.
    Very nice all the different shades of green.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Irma, it's spring and we all take pleasure about the nice colours ;-)
      Hartelijke groetjes
      E.

      Löschen
  6. Hallo liebe Elisabetta,
    die Farbe grün mag ich auch, besonders im Frühling wenn es noch so zart und hell ist.
    Ein sehr schöne Collage hast Du zusammen gestellt.
    Farben haben schon eine große Wirkung auf uns, auch Stimmungsmäßig und manche Farben verbinden wir gleich mit einer Werbung.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Biggi, die Wirkung der Farben auf unseren Alltag ist ganz interessant und vor allem wie wir uns beeinflussen lassen. Was bevorzugen wir? Grün ist Energie, ist Bio, ist vieles was uns "Natur" vermittelt - aber tut es das wirklich immer?
      Darüber könnten wir diskutieren...... und nicht zu wenig......
      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  7. Das ist eine ganz tolle Idee, mal alle Grüntöne zu zeigen, die uns so in der Natur begegnen und ich stimme dir zu, Farben haben einen entscheidenden Einfluss auf uns, auf unser Verhalten, unser Wohlbefinden.
    Marketingabteilungen nutzen dies aus. Sie wissen genau, was uns Verbraucher anspricht und uns einen Anreiz geben kann, ein Produkt zu kaufen.

    Deine Collage finde ich einfach super schön, liebe Elisabetta. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen