Montag, 25. Mai 2015

Hinterfragenswert?

Kein Mensch auf Erden hat mir soviel Freude gemacht
als die Natur mit ihren Farben, Klängen, Düften,
mit ihrem Frieden und ihren Stimmungen.

(Peter Rosegger)

Ich schätze den Steirer Peter Rosegger sehr, aber diesen Aphorismus würde ich doch hinterfragen.
Kein Mensch? Nicht seine Eltern, Ehefrauen, Kinder, Gönner, etc.etc.

Kommentare:

  1. Du hast Recht, jedem Spruch kann auch ich nicht zustimmen.
    Das ist mir schon ein paarmal passiert.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elisabetta,
    Schöne Bilder, hier die Vögel sind glücklich.
    Hier sind sie Nester zu machen, so gegen die Wand.
    Mit freundlichen Grüßen, Irma

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß zu wenig über Peter Rosegger, als dass ich das beurteilen könnte. Aber ich kann mir zumindest Menschen vorstellen, die eine solche Aussage unterschreiben würden. Nicht jeder hat liebevolle Eltern, nicht jeder führt eine glückliche Ehe, aus der liebende Kinder hervorgehen . . . Irgendwas muss er sich dabei gedacht haben. Zumindest kann man in der Natur ganz und gar aufgehen, und - mal philosophisch betrachtet - die Natur kann zwar gefährlich sein, aber sie ist nie böse, nie berechnend usw.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Leben von Peter Rosegger war, aufgrund seiner Familienverhältnisse ( Eltern arme Bauern, 7 Geschwister) von Beginn an schwierig. Dank Menschen, die sein früh entwickeltes Talent zum Schreiben erkannt haben, konnte er Ausbildung nachholen und für seine Werke einen Verleger finden.
      Zugegeben, Deine Argumente könn(t)en zutreffen und die Frage ist, wann hat er diese Äußerung getan. Im Alter? dann hat er wohl die möglichen positiven Momente seines Lebens mit Menschen verdrängt/vergessen.
      Liebe Grüße
      E.

      Löschen