Donnerstag, 28. Mai 2015

H-u-u-u-u-u-nger.......

So sehr sich Familie Kohlmeise bemüht Nahrung in das Nest zu bringen, es ist einfach zu wenig......... ;-)
Unentwegt wird Ein- und Ausgeflogen, aber ich höre es ganz deutlich säuseln....... Huuuuunger!

Und wer hält das Nest sauber?  Mutter natürlich ;-))

Kommentare:

  1. Sooo hübsche Bilder, und mir gefällt der Nistkasten. Ich muss unsere ollen wirklich mal erneuern. Aber diese vorwitzige Fliege! Die spielt ja echt mit ihrem Leben.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie hat verloren, die Fliege. Ich konnte es beobachten, dass sie immer wieder hinflog und plötzlich nicht mehr rausgekommen ist. Selbst Schuld ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo liebe Elisabetta,
    *strahl* sind das süße Fotos... einfach Klasse, besonders das fünfte :-)
    Wir haben auch einen Nistkasten, aber mit Spatzen, da ist auch reger Flugverkehr... die Eltern haben alle Schnäbel voll zu tun.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei diesem Nest weiß ich leider nicht, ob es nur ein Junges gibt, oder mehrere.
      Ob Spatzen oder Meisen, ich freu mich wenn sie den Nistkasten bevölkern ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Liebe Elisabetta,

    sind das wunderbare und süße Fotos. Ja, im Moment herrscht wirklich überall Hochbetrieb und die Eltern haben ganz schön zu tun, um alle Schnäbel zu stopfen. Das 5. Bild ist einfach köstlich!!!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist so lieb anzusehen, wie sehr sich die Vögel bemühen, ihre Brut großzuziehen.
      Unermüdlich fliegen sie, von früh bis spät und ich habe mich gefreut, diese Bilder knipsen zu können.
      (Mühsam) ;-))
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. ohh, was für herrliche Fotos :-))))))))))) So schön zum anschauen.

    Hab heut auch was tolles gesehen. Bei meinen Eltern am Balkon (8. Stock) nisten seit Jahren Falken im Blumenkisterl. Ich hab heute die Falkenmama sitzen gesehen, drei Kleine sind schon geschlüpft (zwei weitere Eier sind noch da) und eines der Kleinen hat unter Mama´s Federn hervorgeschaut.
    Als ich dann wegfuhr, hat mich mein Vater angerufen, der Falkenpapa ist grad mit Futter gekommen, tja, das Futter war ein Jungvogel, ob er den aus einem anderen Nest geraubt hat, oder ob der aus einem Nest gefallen ist .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fressen und gefressen werden ist leider ein Naturgesetz, das ich zur Kenntnis nehme(n muss), was mich aber nicht freut. In erster Linie mag ich den Kampf der Tiere, wenn es ums Überleben geht, nicht sehen. Bin leider immer noch keine Vegetarierin, weil die Bequemlichkeit manches Mal gewinnt.

      Das ist beachtlich, dass sich im 8. Stock (Stadt?) ein Falkenpaar niedergelassen hat. Ja die Tiere erobern auch städtisches Gebiet, weil ihre natürliche Umwelt immer kleiner wird.

      LG

      Löschen
    2. mittlerweile sind alle fünf geschlüpft.

      ja, ist in Wien.
      Es gibt ein Wiener Turmfalkenprojekt:
      https://www.facebook.com/pages/Turmfalkenprojekt-Wien/344988054481

      es war schon jemand bei meinen Eltern, das Gelege ansehen, und sie wollen wiederkommen, kurz bevor die Jungen flügge werden, da wollen sie sie beringen.

      Fleischlos sollte auch nicht das Ziel sein, sondern Fleisch von Tieren essen, die fair und gut gelebt haben ;-)

      lg Gudrun

      Löschen
  5. Oh, was für eine schöne Fotos Elisabetta.
    Die Vögel verbringen sie alle beschäftigt mit ihren Jungen.
    Foto 5 finde ich wirklich toll.
    Mit freundlichen Grüßen, Irma

    AntwortenLöschen
  6. jetzt habe ich die Fotos durchzählen müssen zum 5., es sind ja alle sehr süß, aber das besonders!!!!
    lg

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabetta, was für tolle Aufnahmen,
    Die Fliege wurde wohl auch verspeist.
    ja die kleinen Meisen sind wirklich hungrig
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Fliege hat's nicht überlebt - wäre ja auch verwunderlich gewesen bei der Position ;-))
      GLG E.

      Löschen
  8. Auch dieses große Kino hier wollte ich mir jetzt nicht entgehen lassen. Wow, du hast Frau Kohlmeise aber super erwischt beim Ein- und Ausflug und wer hat dann die Fliege noch bekommen?
    Oh ja, die Eltern haben da wirklich viel zu tun, all die großen Schnäbel satt zu bekommen. Ständig hat einer den Schnabel offen und fordert Futter an.

    Ich freue mich riesig, dass du dieses tolle Erlebnis mit uns teilst. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen