Mittwoch, 13. Mai 2015

In eigener Sache

Zu erst einmal vielen herzlichen Dank für Eure Kommentare, liebe BlognachbarInnen, zum Thema "Natur im Wandel der Zeit"
Der positive Zuspruch hat mir Mut gemacht, weiter zu machen, auch wenn ich selbst  nicht so ganz überzeugt davon bin, dass es halbwegs ansehnlich wird.

In den nächsten Tagen werde ich eine neue Mai-Aufnahme ins Blog stellen und alle bisherigen Monatsbilder dazu geben.
Im Moment ist es mir aus Zeitgründen nicht möglich weil ich bereits zwei "Nachtdienste" hinter mir habe und mich verstärkt um eine kleine Patientin kümmern muss.

Der Urlaub hat leider negative Auswirkungen für Joy. Obwohl bei der Züchterin ( bei der alle ihre Welpen auf die Welt kamen) untergebracht, leidet sie zur Zeit ganz arg an Diarrhoe und Erbrechen und meine eigene Behandlung reichte bisher nicht aus, nur einen Teil davon zu stoppen.

Ich bin auf dem Weg zum Tierarzt ............ bis dann.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Elisabetta,
    Ich hoffe, dass der Welpe bald besser.
    Mit freundlichen Grüßen, Irma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Irma, ich hoffe auch, dass bald alles wieder gut wird.
      Herzliche Grüße in den Norden ;-)
      E.

      Löschen
  2. Dann erstmal gute Besserugn für deine Joy, liebe Elisabetta. Hab mir gestern schon sowas gedacht, dass dein hoffentlich nur vorläufiger Entschluss auf eine irgendwie leicht depessive Verstimmung zurückgeht. Ich hoffe, dir selbst geht es auch bald wieder besser.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, danke für Deine Wünsche.
      Um relativ pünktlich zu sein, habe ich die Mai-Aufnahme um die Mittagszeit gemacht und das ist immer falsch, weil das Licht absolut nicht passt.
      Dann hat mich in Barcelona auch noch die Lumix TZ61 "verlassen" (das Display bleibt schwarz) und zu guter letzt sollte der PC dringendst von seiner Bilderflut entlastet werden ( Externe Festplatte) (Zeit).
      Deine "Diagnose" ist "leider" richtig - wie soll man bei all dem nicht mieselsüchtig werden.
      Nicht mein Frühling zur Zeit.
      Liebe Grüße E.

      Löschen
  3. alles Gute für deine kleine Gefährtin!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Friederike.
      Ich hoffe, dass es bald wieder "normal" ist, denn alle zwei Stunden in der Nacht aufzustehen und "dringendst" Gassi zu gehen, ist wahrlich kein Vergnügen. Weder für die Patientin, noch für mich
      LG

      Löschen
  4. Antworten
    1. Danke Dir, liebe Gisela
      Liebe Grüße E.

      Löschen
  5. Liebe Elisabetta,

    erst einmal alles Gute für Deine Joy und ich drücke ganz fest die Daumen. Und mit dem Projekt überlege Dir das noch einmal in Ruhe. Es wäre wirklich schade, wenn Du aufhören würdest.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      ein herzliches Dankeschön für Deine Worte.
      Ich werde, wie ich schon am Beginn dieses Posts erwähnte, den Monat Mai nochmals in Angriff nehmen und die "Flinte nicht ins Korn werfen" .
      Liebe Abendgrüße E.

      Löschen
  6. Hallo liebe Elisabetta,
    ach Mensch das hört sich nicht so gut an, ich wünsche Deiner Joy gute Besserung.
    Und dann noch das mit der Kamera und dem PC... wenns kommt, kommts dicke :(

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Biggi, wie war das noch mit dem Teufel, der Junge hatte.....? ;-)
      Wir werden alles auf die Reihe bekommen, wichtig ist nur, dass es Joy bald wieder gut geht.
      Danke für Deine Wünsche und herzliche Grüße
      E.

      Löschen
  7. mein Kommentar ist verschwunden, egal, gut Besserung für Joy, armes Mädchen :-(.

    lg Gudrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Gudrun. Besserung ist eingetreten GsD ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  8. dann wünsche ich dem Hündchen alles Gute, schönen Feiertag wünsche ich, Klaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieber Klaus, Joy ist bereits auf dem guten Weg.
      Liebe Grüße an Dich
      E.

      Löschen
  9. Oh je, das ist ja ein Ding!
    Kohle soll ja helfen.
    Hoffentlich kann der Doc helfen.
    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel, die Tierärztin hat Antibiotikum, ein Mittel zur Darmregeneration und Diätfutter für die nächsten 5 Tage verschrieben und nun ist sie bereits auf dem Wege der Besserung.
      Vielen Dank für Deine lieben Worte.
      Herzliche Grüße
      E.

      Löschen
  10. Zuerst einmal gute Besserung für deine kleine Joy. Ich hoffe, die Medikamente schlagen an und ihr geht es bald wieder gut. Da leidet man richtig mit, wenn das geliebte Tier so leiden muss.

    Mach dir bitte keinen Stress wegen der Bilder/Vergleichsbilder. Das Privatleben geht immer vor, liebe Elisabetta. :-)

    Aber ich freue mich wirklich riesig, dass du dich anders entschieden hast und jetzt nicht aufgibst.

    Du wirst sehen, das nimmt noch einen schönen Verlauf im Wandel der Zeit. :-)

    Liebe Grüße und einen schönen restlichen Freitag wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  11. Ich hoffe, es geht Joy wieder besser ! Man leidet so sehr mit, wenn den Kleinen was ist :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, danke liebe Sabine. Nach der 8 tägigen Antibiotikumgabe, hoffe ich, dass es so bleibt, wie es im Moment gerade ist.
      Es waren schon ziemlich anstrengende Nächte, denn alle 2 Stunden, war "Gassi-gehen" gefragt ;-(
      LG

      Löschen