Mittwoch, 25. November 2015

Uergel, Òrgano, Orgulje, Pijporgel .......

oder einfach die Orgel -
bekommt meine ganze Aufmerksamkeit, wenn ich in einer Kirche bin.

Nichts (außer dem Altar) ist mit soviel Sorgfalt und Prunk ausgestattet wie dieses Instrument.

Seit einigen Jahren werden gewisse Kirchen, auch ohne Messe - einfach für die Besucher, leise mit Orgelmusik bespielt. Das erzeugt (für mich) eine ganz besondere Stimmung.
Dabei, so erzählt die Geschichte , war Orgelmusik lange Zeit in der Katholischen Kirche verpönt.

**Klick auf die Bilder und sie erscheinen größer**
Stiftskirche Kloster Schlierbach O.Ö.
Stiftskirche Kremsmünster O.Ö.
Stift Rein bei Graz
Graz Mariatrost
Frauenkirche Dresden
Heiligenblut am Großglockner

Kommentare:

  1. Orgelmusik mag ich, nur so so pompöse und überladene Instrumente sind nicht so mein Fall...ich mag eher alles schlicht.
    Aber tolle Bilder hast du gemacht.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Spielweise des Organisten bzw. das Musikstück spielen sicher eine große Rolle.
      Die Akustik in der Kirche ist allerdings einzigartig.

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  2. Bei euch sind die Orgeln aber auch besonders geschmückt.
    Orgelmusik mag ich auch gern hören.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel, auch bei Euch gibt es wunderschöne, mit viel Prunk ausgestattete Orgeln.
      Wenn Du magst, hier gibt es eine Website, wo man sich welche ansehen kann:

      http://www.die-orgelseite.de/bilder/index.html

      Liebe Abendgrüße
      E.

      Löschen
  3. Kirchenorgeln haben immer was "für´s Auge" und was "für´s Ohr". Herrliche Orgeln hast du hier ausgesucht.
    Kremsmünster und das Chorherrenstift St. Florian habe ich vor ein paar Wochen erst besichtigt (mit Führung!)
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh! Schöner Ausflug zu den beiden Stifts-Anlagen. Prunksäle einerseits und Tassilo-Kelch andererseits, erfreuen sich schon einer Beliebtheit, fern von Katholischer Zugehörigkeit.

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  4. Hallo liebe Elisabetta,
    oh ja.. diese Orgeln sehen sehr prunkvoll aus. Mein Favorit wäre die Stiftskirche in Kremsmünster.
    Ein Onkel von mir konnte Orgel spielen, ich hab ihn immer gerne zugehört. Und ich sag Dir, wenn ich Orgelmusik höre bekomme ich Gänsehaut... es hört sich einfach fantastisch an und wie Du schon schreibst, man kommt in eine ganz besondere Stimmung.

    Ich wünsche Dir einen schönen Donnerstag ...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Biggi - ja, ein Orgelkonzert hat was.
      Ich stelle mir das Spielen einer Orgel bzw. das Erlernen nicht einfach vor. Wenn man sich einen Orgeltisch ansieht, so ist ja volle Konzentration erforderlich, um *oben* und *unten* gleichzeitig bedienen zu können. ;-)

      Liebe Abendgrüße
      E.

      Löschen