Dienstag, 23. Februar 2016

Wer kennt schon........

...... das Innenleben eines Röhrenfernsehers?
In meinem Haushalt gab es bis vor Kurzem noch einen Sony Trinitron Röhrenfernseher.
Das Ungetüm funktionierte noch einwandfrei, allerdings war die Bildfläche relativ klein (29 Zoll) und das Gewicht des Gerätes ist mit 40 Kg - ja, richtig gelesen 40 Kilo - jenseits der Handlichkeit.
Bevor das gute Stück den Weg zum Sturzplatz genommen hat, habe ich noch einige Fotos hergestellt.

Diese Art von Elektronik mit Kupferdrähten und Spulen gibt es nicht mehr und wird es auch nie wieder geben.

Abschiedsschmerz gab es keinen *lach*

** Klick aufs Bild, läßt größer sehen **

Kommentare:

  1. wie, zum "Sturzplatz" ist das Ding gekommen? Das stelle ich mir jetzt bildlich vor ;-)
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Hihihihi
    Das Recyclingcenter der Abfallentsorgung in Graz befindet sich in der Sturzgasse. Der Name resultiert aus dem ehemaligen "Sturzplatz", wo in grauer Vorzeit, jeglicher Abfall tatsächlich auf die Straße "gestürzt" wurde.
    Heute ist es ein modernes Zentrum, wo wir alles, was die Müllabfuhr nicht entsorgt, gratis abgeben können.
    LG E.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Elisabetta,
    schon erstaunlich was sich so alles in einem Röhrenfernseher befindet. Wenn man sich heute die Fennseher anschaut... ja wo sind denn die ganzen Drähte geblieben ;-) Heute sind die Fernseher doppelt so groß und wiegen nur die Hälfte und das Innenleben ist alles Micro. Man schaut nicht nur einfach, nein man kann auch 3D schauen wenn man will. Ich kann mich noch gut erinnern wie sich meine Eltern gefreut haben, als sie sich das erste mal einen Farbfernseher gekauft haben (das ist ca.40 Jahre her). Wahnsinn wie die Technik sich weiter entwickelt.

    P.S. zu meinen Spielereien :-) Klar sind Originalfotos immer besser, aber manches mal muss ich auch etwas ausprobieren um zu schauen wie es wirkt. Und ich bin auch ehrlich und schreibe es unter das Bild was ich damit gemacht habe.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Biggi, die Technik hat sich in den letzten Jahrzehnten unglaublich weiter entwickelt. Mit meinem neuen TV Gerät kann ich ebenso in das WWW und auf Grund der, auf der Fernbedienung integrierten Tastatur. meine
      Entdeckungsgelüste ausüben.

      Nochmals zu den Fotos - Wie ich schon geschrieben habe, ist es bei Dir und den anderen Bloggern eine Frage der Experimentierfreude, künstlerische Freiheit etc. was ja total o.k. ist. Meine Bedenken gehen ja in die Richtung Offizielle Medien, Kataloge etc. Da bin ich mir sicher, dass einiges "geschönt" wird.

      Liebe Grüße und komm gut über die Wochenmitte ;-)
      Elisabetta

      Löschen
  4. ....."i´ werd´ naaaarisch!" - Genau so ein Monstrum steht bei uns - und geht von selber auch nicht kaputt ;-((
    Ein "Sturzplatz" wäre schon auch vorhanden - aaaber......
    Na ja, irgendwann wird es auch bei ihm so weit sein, dass er dort abgeliefert wird ;-))
    Viel Freude mit dem "Neuen",
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alt, aber immer noch gut. Eigentlich ist es ja gegen das Prinzip der Nachhaltigkeit, aber die Verlockung (teilw. Geschenk) war einfach zu groß ;-))
      Du weißt wie der Spruch " I werd naaaarisch" zustandegekommen ist?
      Vielleicht gibt's heuer bei der EM eine Wiederholung? *gg*

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  5. Liebe Elisabetta,
    gute Idee, schnell noch ein paar Fotos aus der guten alten Zeit als die Fernseher Laufen lernten! ;-)
    Wir hatten auch den gleichen kleinen Sony, der allerdings schon lange das Zeitliche gesegnet hat.
    Ich liebe ja solche Technikfotos!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Fotos, liebe Moni, sind ja leider ein bisschen "verschleiert" - hätte sie gerne schärfer gehabt, aber that's life ;-(
      Bei der Abgabe meines Gerätes, habe ich ja noch viele dieser Sorte gesehen - es wird fleißig ausrangiert.
      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  6. Die Fotos sind Hammer liebe Elisabetta.
    Das ist schon besonders so ein Ding von innen zu sehen :)

    Ich hab auch noch einen dieser Alten (mit dem dicken Bauch..*lach)
    Ich möchte ihn sicherheitshalber baldigst austauschen..
    weil ich Angst habe das er plötzlich mal anfängt zu brennen.
    Das hatten wir hier recht neulich in der Nachbarschaft.
    Die Rauchentwicklung ist sehr sehr intensiv...
    Feuerwehr usw..

    Mein Problem ist, das ich das Ding nicht selbst tragen kann und
    kein Auto habe zur Entsorgung.

    Ich muss wohl ob ich will oder nicht, jemand anheuren..

    Lieben Gruss
    Elke
    --------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ich habe ja auch längere Zeit mit dem Austausch gezögert, weil das Gerät ja noch funktioniert hat, aber letztendlich bin ich froh, den neuen Fernseher zu haben. Die HDMI Technik bietet schon einige Vorzüge, abgesehen von der tollen Bildqualität.
      Wenn Du bei uns ein neues Gerät kaufst, so wird Dir nicht nur die Zustellung und das Einstellen der Programme angeboten, sondern auch die Entsorgung des alten Gerätes. Vielleicht ist das bei Euch auch so?

      Hoffentlich findest Du etwas, was Deinen Vorstellungen entspricht.

      Liebe Grüße
      Elisabetta

      Löschen
  7. Solch ein Monstrum hatte ich auch ☺
    Als ich auf HDMI umgestiegen bin, entsorgte der Fachhändler das schwere Teil. Allein hätte ich das Ding nicht transportieren können.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich habe ich ja zu lange gewartet mit dem "Umtausch", denn HDMI begeistert mich jetzt schon.
      Bin ja nicht so der große Fernsehkonsument, sitze viel zu viel vor dem PC.
      Ja, gute 40 Kg hatte das Gerät und meine Helferleins hatten eine Transportrodel, da musste ich nichts tun. ;-)

      LG

      Löschen