Sonntag, 24. April 2016

Die Sonneninsel

Der wohlklingende Name "Sonneninsel", steht für GRADO (klick) , einem meiner Lieblingsorte an der oberen Adria.
Grado ist in erster Linie eine italienische Stadt und erst dann ein touristischer Badeort - das heißt, es gibt auch im Winter "Leben".
Nicht, wie in den TouristenBurgen, sind alle Geschäfte geschlossen, nein, sogar das gastronomische Angebot bietet sowohl für Besucher als auch Einwohner genügend Auswahlmöglichkeiten.

Ein kleiner Bummel durch die Altstadt:
** Bilder anklicken = größer sehen **

Die Restaurant_Meile

Kanzel der Basilika Sant'Eufemia im Maurischen Stil


Porto Mandracchio

Blick zum Strand und in  der Ferne nach Triest

Über den Dächern der Stadt in Richtung Lagune


Basilika Sant'Eufemia UNESCO Weltkulturerbe

Kommentare:

  1. So, nun will ich es doch bei dir auch nochmal versuchen liebe Elisabetta, denn irgendwie scheint es heute einen Bug in der Kommentarfunktion zu geben :-((

    Also, dann ncohmal: Genau so würde es mir auch gefallen, genau so mag ich es auch und ich bin überzeugt dieser Ort wäre auch ganz nach meinem Geschmack. Ab von den Touristenhochburgen und rein unter das Volk. Einfach immer schön diese Lebensfreude mitzubekommen. Tolle Aufnahmen hast du mitgebracht und danke für die Entführung.

    Wünsche dir einen tollen Wochenstart und sende liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova!
      Danke für Deinen Kommentar, es hat alles funktioniert ;-)
      Das ist die erfreuliche Seite. Die unerfreuliche ist nach wie vor, dass ich Dich auf Deinem Blog nicht direkt erreichen kann. Warum das so ist, weiß ich nicht - habe schon alle Einstellungen in meinem PC geprüft, aber das klappt einfach nicht. Es ist nur möglich, bei einem - Dir von jemand anderen geschriebenen Kommentar - quasi einzuhaken und etwas dazuzuschreiben. Sieht irgendwie komisch aus. Mit niemandem gibt es ein derartiges Problem, frustrierend ;-(

      Liebe Grüße
      Elisabetta

      P.S. Werde noch mein Wordpress Konto versuchen.

      Löschen
  2. Servus Nova,
    schön, dass sich Grado das "Gesicht" einigermaßen bewahren konnte. Der kleine Stadtbummel war jetzt ganz schön, besonders erfreulich ist der jetzt noch "Sonnenschirm- und Liegestuhl-freie" Strand ;-))
    Noch ein Wort zu "IVO" - du hast recht "andere Mütter haben auch schöne Buben" die wach geküsst werden wollen ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luis!
      Ja, Grado kann in der Innenstadt (Castrum) nicht groß verändert werden, weil das Gefüge der alten Bauten immer noch besteht und dadurch für neue, moderne Bauten kein Platz ist.
      Selten ein Nachteil der durchaus zum Vorteil geworden ist. ;-)

      Liebe Grüße
      Elisabetta-Nova .... oder so! ;-))

      Löschen
    2. Servus ELISABETTA!!!!
      Hoppala - den Kommentar von "Nova" gelesen....oder so? ;-((

      Löschen
    3. Ich fand's witzig .... oder so!! ;-))

      Löschen
  3. Liebe Elisabetta,
    Danke für diesen wunderschönen Rundgang, Deine Fotos zeigen soviel Schönheit, sowohl in der Natur als auch von der Architektur her.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni, für uns ist dieses Stück Italien, ein immer gern besuchtes Ausflugsziel. Nicht weit von zu Hause und doch völlig anders. Mediterran eben und Lebenslust pur findet man hier.
      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  4. Grado ist auch in der (Vor-) Weihnachtszeit schön, da werden in den verwinkelten Gässchen der Altstadt an jeder Ecke im Freien Weihnachtskrippen aufgestellt - eine schöner und liebevoller als die andere...
    Grado und auch Caorle "leben" auch im Winter!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das so mit Caorle?
      Dadurch, dass ich ferngesteuert nach Grado fahre, ist mir das gar nicht bewusst. Sollte ich mal probieren im Winter dorthin zu fahren. Ist ja auch ein sehr netter Ort, zumindest hat es mir im Sommer gefallen.
      Danke für Deinen Hinweis.
      LG

      Löschen
    2. es haben in Caorle nicht allzu viele Hotels im Winter offen, aber mir gefällt die Stadt eigentlich besser und sie ist heimeliger als das größere Grado. Für uns sind diese Orte (auch Gemona) gerne eine 1. oder letzte Zwischenstation auf dem Weg in oder zurück vom Süden

      Löschen
    3. Gut zu wissen, vielen Dank. Der nächste Trip nach Italien hat ein neues Zwischenziel!
      Wir haben manchmal auch Palmanova als Ende/Italiens genommen, um sich auf der alten Festung Napoleons
      die Füße zu vertreten. ;-)
      LG

      Löschen
  5. Hallo liebe Elisabetta,
    ach das war wieder schön der virtuelle Spaziergang, er hat mir für einen kleinen Moment den Kummer genommen.
    Schön muss es gewesen sein auf der Sonneninsel.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Biggi, uns gefällt es in Grado eigentlich immer, obwohl wir den Ort schon x-mal besucht haben.
      Ist ein bisschen wie "nach Hause" kommen in Italien. ;-)
      LG E.

      Löschen
  6. Mich deucht, es ist ein wunderschönes Stück Italien und von Euch aus viel schneller zu erreichen als aus dem Norden.

    LG Jürgen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Jürgen, Du bist völlig richtig in Deiner Annahme. Wir haben von Graz aus ca. 345 Km nach Grado und sind mit Pause und gemütlicher Fahrt in 3-1/2 bis 4 Stunden vor Ort.
      Es liegt am Meer und das ist für uns das reizvolle. ;-)

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  7. Hello Elisabetta
    Beautiful series of photos of the walk through the city.
    Very beautiful it is.
    Greetings Irma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Irma
      It's a very old city with a great ambiance, we like it so much.
      Many greetings
      E.

      Löschen
  8. Liebe Elisabetta,
    was für schöne Aufnahmen.
    Die Kirche gefällt mir
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich, liebe Bärbel, wenn Dir die Bilder gefallen.
      Ja, die Kirche ist eine ganz besonders alte und schöne. Innenaufnahmen gibt es nächstes Mal.

      Liebe Grüße und alles Gute für Dich
      E.

      Löschen
  9. Herrliche interessante Aufnahmen liebe Elisabetta.
    Dort wart ihr neulich nicht wahr?

    Ich kenne zwar viele Teile von Italien, aber dort war ich noch nicht.
    Das schaut sehr einladent und interessant aus.
    Kommt man dort nur mit Auto hin?

    Herzliche Grüsse
    Elke
    --------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Elke, da verbrachten wir unseren Kurzurlaub.
      Man muss kein Auto haben um dorthin zu kommen. Es gibt auch den Zug und hier von Österreich aus, ist es auch mit einem Bus möglich.
      Der nächste Flughafen ist Venedig (130 Km) und auch das wäre noch eine Option.
      Für uns ist diese Gegend, wie "Heimkommen" nach Italien. ;-)

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
    2. Danke für die Info liebe Elisabetta. So brauch ich nicht im Net suchen.
      Es lockt wirklich sehr. Und so wie du es beschreibst würde es mir auch gefallen.

      Liebe Grüsse
      Elke

      Löschen