Donnerstag, 30. Juni 2016

ROST PARADE

Heute am letzten Tag des Monats, präsentieren wir wieder unsere rostigen Schätze.

Bei ** FRAU TONARI **, der Initiatorin dieses Projekts, gibt es immer viele interessante Produkte zu sehen.
Der Anker ist zwar stark angerostet, aber er ist auf einem Fischerboot in Grado noch voll einsatzfähig.
Das Eingangstor zum Castello di Duino

Kommentare:

  1. Kann man sich kaum vorstellen aber solange er noch funktioniert^^ Schaut jedenfalls klasse aus, ebenso wie das Tor. Ich mag sowas ja gerne und toll festgehalten hast du es.

    Wünsche dir noch einen wunderschönen Tag und sende liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss ja nur die Augen offen halten, dann kommt man zu solchen "Schätzen" *gg*
      Dir lieben Gruß und einen angenehmen Tag
      E.

      Löschen
  2. Rostige Dinge funktionieren erstaunlich lange.
    Der Zaun ist Klasse.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Bärbel, das macht den Spaß aus bei diesem Projekt.
      Auch was altes und rostiges ist gefragt. ;-)
      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  3. Beide Objekte hast du toll in Szene gesetzt.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  4. Rostiges kann so schön sein - mir gefällt´s!!
    Schöne Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste es erst entdecken, wollte zuerst gar nicht mitmachen bei dieser Serie, aber MINIBARES hat mich überzeugt
      und jetzt gefällt's mir auch ;-)

      Schönen Abend noch
      E.

      Löschen
    2. So, so, der guten Bärbel habe ich es also zu verdanken.

      Löschen
  5. Du hast ja wieder wunderbar die Augen offen gehalten.
    Solch alte Tore mag ich sehr, aber auch das Teil vom Hafen ist gut getroffen.
    Anker? Pinne? Ich bin da leider nicht so im Bilde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist ein Anker - und zwar ein PLATTEN-Anker ;-)

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  6. Das schmiedeeiserne Tor ist toll gearbeitet. Schade, dass es so verrostet ist.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ;-)
    Nicht nur das Tor zum Park wird vom Zahn der Zeit malträtiert, auch das Schloß selbst leidet. :-(

    LG
    E.

    AntwortenLöschen
  8. Erstaunlich Seite, bis ich nicht für neue Einträge warten.

    AntwortenLöschen