Samstag, 2. Juli 2016

ZITAT IM BILD

Kommentare:

  1. Wenn man hinaus in die Welt geht, kann sich der Wandel vollziehen!
    Zitat, Klärchen,
    herzliche Grüße ins Wochenende für Dich

    AntwortenLöschen
  2. So ist es, wenn man es von sich aus nicht zulassen möchte, dann wird auch nichts.
    Die innere Tür öffnen und die Welt steht einem vor den Füßen. Möge vielen die Tür zu öffnen gehen.

    Liebe Wünsche und Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. ist es eine Kirchentür?? Tolles Glas...

    LG
    andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist eine Kirchentüre, aber man konnte nicht in des Innere gelangen ;-(

      LG
      E.

      Löschen
  4. So ist es. Nur von sich aus kann man Wandel zulassen, finde ich.
    Eine tolle Türe mit einer sehr schönen Glasarbeit, liebe Elisabetta.
    Lieben Gruß, Gabi

    AntwortenLöschen
  5. ....und man muss das "rechte Schlüsserl" haben.
    Würde diese Glasarbeit ganz gern auch im Gegenlicht sehen, wenn die Farben ihre Leuchtkraft voll entfalten.
    Elisabetta, schönen Gruß und ein schönes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Luis, das hätte ich auch gerne gesehen, aber leider war dieser Teil verschlossen. ;-(

      Dir auch ein schönes Wochenende
      LG E.

      Löschen
  6. Was für eine hübsche Tür mit herrlichen Glaselement. :-)
    Der Wandel geschieht immer aus dem Inneren heraus, die Natur macht es uns vor, liebe Elisabetta.:-9
    Also öffnen wir ganz weit die Tür und lassen es geschehen! :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt, wenn man jemanden verändern will, dann geht es nur, wenn man sich selber verändert.
    Deine Türe ist sehr hübsch, ein kleines Kunstwerk,
    findet man nicht so oft.
    Ich grüße dich ♥lich

    AntwortenLöschen
  8. Zunächst einmal lieben Dank für Deine reizenden Worte, über die ich mich sehr gefreut habe...

    ...Dieses Eingangsportal sieht sicherlich auch von innen prachtvoll aus! Perfekt für diesen einprägsamen Satz aus Frankreich, der eine elementare Weisheit mit Leichtigkeit beschreibt. Liebe Elisabetta, Deinen Satz nehme ich mir gerne als kalligraphisches Ziel, dies einmal umzusetzen. Es erinnert mich an die Zeit, da ich das Rauchen aufhörte und andere Mitmenschen peinlichst überzeugen wollte, wie schädlich der Nikotin sich auf die Gesundheit auswirkt. Bis ich einsah, dass diese Erkenntnis jeder selbst verinnerlichen muss! Es war mir eine Lehre...

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      das Innere blieb mir verwehrt, der Raum mit dieser Türe war verschlossen. ;-(
      Deine Erfahrung hat vielleicht schon der eine oder andere Mensch machen müssen, aber selten wird es jemanden geben, der es, so wie Du, erkannt hat und dann auch zugibt, dass der Weg nicht richtig war.
      Glückwunsch dafür.
      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  9. Also mir sind die Glaselemente auch sofort aufgefallen. Das muss wirklich herrlich aussehen wenn man es auch von innen anschauen kann. Kenne es ja leider bezüglich Kirchen und verschlossenen Türen, aber dafür hast du ein schönes ZiB gemacht. Ja, der Wandel muss auch aus dem Herzen kommen, gell^^

    Danke dir vielmals für das schöne ZiB und dass du wieder mit dabei bist. Freue ich mich wieder sehr und wünsche dir nun noch einen traumhaft schönen Sonntag.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen