Mittwoch, 3. August 2016

Tourist in der eigenen Stadt?

Ja, das ist möglich und aus meiner Erfahrung kann es ganz unterhaltsam sein.

Man betrachtet ja in anderen, fremden Städten, viele "Sehenswürdigkeiten" mit Begeisterung, ohne gewahr zu werden, dass man zu Hause auch den einen oder anderen "Schatz" zwar kenne, aber noch nicht gesehen hat.

Ein derartig sehenswertes Bauwerk ist die DOPPELWENDELTREPPE in der Grazer Burg.
Spätgotisch und architektonisch eine der bedeutendsten Treppen in der Baukunst Mitteleuropas.

Hier teilt sich der Weg
Zugegeben, man muss schon ziemlich genau schauen, um einigermaßen den Überblick zu haben. ;-)

Kommentare:

  1. ....potz blitz, das ist mal was ganz ausgefallenes! Habe natürlich gleich ein bisserl "nachgeschnüffelt", aber ich werde dir bestimmt nichts neues sagen. So eine "Zwillingswendeltreppe befindet sich auch im ELISABETH-DOM in Kosice/Kaschau.
    Ein interessantes Bauwerk zeigst du uns da!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lieber Luis, ich habe das auch gelesen. Für einen Nachmittagsausflug ein wenig weit weg von mir (675 Km) ;-)
      Aber interessant wäre es schon, nicht nur der Elisabeth wegen *g*
      Die Doppelwendeltreppe vom Schloss Chambord konnte ich schon bewundern, vielleicht schaff ich die in Kosice auch mal.
      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
    2. In Kosice wäre ich schon mal gewesen, leider nur zum Umsteigen von der Bahn in den Bus auf einer Fahrt in den grenzüberschreitenden Nationalpark zur Ukraine.
      Schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
    3. Das muss ein ganz besonderes Erlebnis gewesen sein, denn ich stelle mir die Landschaft in diesem Bereich als sehr schön
      vor. Immerhin reihen sich dort die Nationalparks "fast" aneinander. Ursprünglich, sehr wenig besiedelt ein Paradies halt.
      Der Osten war für uns nicht so gefragt als Urlaubsdestination - wohl der Osten Asiens, aber......das ist wieder eine andere Geschichte.
      Gute Nacht sag ich jetzt ;-)
      E.

      Löschen
  2. Oh ja, das stimmt allerdings. Kenne ich aus D. auch noch sehr gut und auch diese Treppe kannte ich noch nicht. Für mich natürlich doppelt interessant und ich danke dir dafür. Kaum vorstellbar das sie freitragend ist :-O

    Wünsche dir noch einen wundervollen Tag und sende ganz liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova, wenn man neugierig genug ist und ich darf Dich da unbedingt dazurechnen - dann mag man Entdeckungen, egal wo - auch im gewohnten Umfeld - man findet immer etwas.

      Dir einen wunderschönen Tag und herzliche Grüße
      E.

      Löschen
  3. wow! "steil" im wahrsten sinne des wortes gg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss Geduld haben bei der Besichtigung, damit man ohne "Gegenverkehr" besichtigen und fotografieren kann. ;-)
      LG E.

      Löschen
  4. Hallo Elisabetta,
    ich habe selbst noch nie eine solche Doppel-Wendeltreppe gesehen. Deine Fotos begeistern mich, sie zeigen die ganze Vielfalt einer solchen Konstruktion!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni, so besonders häufig sind diese Zwillingswendeltreppen (wie man sie auch noch nennt) ja nicht verbreitet.
      In der Slowakei (Kosice) in Prag (Veitsdom) und Schloss Chambord - da muss man sich schon auf die Suche begeben.

      Fein, dass Dir die Bilder gefallen.

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  5. Hallo liebe Elisabetta,
    bin zwar noch in der Sommerpause, aber heute mache ich mal eine kleine Blogrunde.
    Das ist ja faszinierend, Weldeltreppen finde ich schon Klasse, aber so eine Zwillingswendeltreppe ist der Hammer. Auch Deine Fotos sind Klasse, zugegeben (wie Du schon schreibst) man muss genau hinschauen.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fein, liebe Biggi, dass Du wieder zurück bist. ;-)
      Ja, dieses Bauwerk ist schon sehr besonders und wie ich bei meinem Besuch feststellen konnte, als Sehenswürdigkeit in unserer Stadt sehr beliebt. Vor allem das Alter fasziniert mich auch, spätgotisch und hält noch immer ;-))

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  6. Klasse Bilder. Die Perspektiven sind super. Ich bin selten "in der Stadt" unterwegs, eher in unseren grünen Anteilen, aber spannend sind solche Exkursionen immer.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hin und wieder finde ich es reizvoll, in der Stadt Motive zu suchen oder eben als Tourist unterwegs zu sein.
      Es gibt noch einiges zu entdecken ;-)

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  7. wow..... das sind tolle perspektiven

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  8. Schande über mein Haupt, dass ich so lange nicht bei dir hier vorbeigeschaut habe. Denn da verpaßt man soooo tolle Sachen. Diese Treppe ist der Hammer und die Fotos von dir auch. Hast du wunderbar geschafft, dieses Bauwerk abzulichten. Einfach Spitze!

    liebe Grüße Gudrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gudrun!
      Danke für Deinen Kommentar. Die Asche auf meinem Haupt ist schon Turm-hoch ;-(
      Heute noch, geht meine Mail an Dich ab - versprochen!
      Inzwischen liebe Grüße
      E.

      Löschen