Sonntag, 23. April 2017

TOR in die neue WOCHE

Heute zeige ich bei *N*O*V*A*s Projekt
das Portal des Landeszeughauses in Graz. Für Interessierte bitte  --> hier ((KLICK )) nachlesen.

Das Gebäude wurde vor 375 Jahren erbaut, um Waffen und Zubehör zu beherbergen, welche für das Militär zur Abwehr des Osmanischen Reiches benötigt wurden. Mit seinen 32.000 Exponaten ist es die größte Rüstkammer der Welt.

Die Osmanen wurden "damals" erfolgreich abgewehrt!



Kommentare:

  1. Räusper, damals!

    Ja, ein wenig Angst macht mir das alles auch, aber das ist eine andere Geschichte.

    Ich muß sagen, solche Rüstkammern interessieren mich und als ich mit meinem Sohn 1991 in London war haben wir uns auch die Rüstkammer im Tower angesehen.

    Ist schon interessant, wie sich die Zeit entwickelt hat und man sich immer neue Waffen ausdenkt.

    Na, dein Tag ist doch auch ausgefüllt. Ich habe weder Hund noch Katz, noch einen Garten und ich weiß warum. Ich hätte kaum mehr Zeit für etwas anderes.
    Es ist für mich halt etwas beängstigend, wenn mir fast drei Tage in der Woche fehlen, aber das ist ja auch nur für sechs Wochen so.

    Nun wünsche ich dir einen schöne Woche und vielen Tag für dein Tor.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaaaa....das kenne ich auch noch und habe ich auch schon besucht. Fand es unheimlich spannend und toll gemacht. Schon als Kind habe ich ja auch gerne mit Burgen, Rittern und Co gespielt, von daher war es ein muss für mich reinzugehen ;-)

    Danke dir vielmals für das klasse T. Freue mich wieder sehr darüber, auch über meine erneute Erinnerung daran.

    Herzliche Sonntagsgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Elisabetta
    Das erinnert mich an Schloss Ambras in Innsbruck da gibt es unter anderem eine Rüstkammer. wir sind da im schnell Durchlauf durch weil das nicht so unser Interessensgebiet ist.was aber sehr gut in Erinnerung geblieben ist,wir haben die Alarmanlage ausgelöst nur weil wir uns über die Absperrung( dickes Seil) zu weit nach vorne gebeugt hatten gggg
    Willst einmal genau hinschauen u zack geht der Alarm los gggg
    Der Eingang am Bild ist wirklich imposant.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag mit herzlichen Grüßen Anna

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles T - schaut ja sehr imposant aus (das soll es ja wohl auch sein ;-) Innen drin ist es bestimmt auch sehr interssant.
    Eine schönen Sonntag und liebe Grüße sendet
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabetta,

    ein kleiner hoppser und ich bin in Österreich, in Graz gelandet. Ein schönes Tor hast du heute wieder. Ich glaube, dieses Jahr fahren wir mal von der Autobahn herunter und machen einen Abstecher nach Graz.
    Soviel ich weiß, fahren wir jedes Jahr auch durch den Gleinalm Tunnel.

    Ich schicke dir ganz liebe Sonntagsgrüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  6. ein imposantes Tor und oben drüber der silberne Panther, sehr schön!
    lg

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabetta,
    das ist wirklich ein beeindruckendes Tor in die lebendig erhaltene Vergangenheit.
    Angenehmen Sonntag,
    lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. ....soso, "damals" wurden die Osmanen erfolgreich abge.......
    Das Tor ist natürlich beeindruckend und der "Inhalt" des schon ehrwürdigen Gebäudes sicher sehr interessant - auch für mich!!!
    Schönen Sonntag und gute neue Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Ich wundere mich immer, was für monumentale Gebäude für Rüstkammern gebaut wurden.Ein imposantes Tor, ist das so bunt?
    Liebste Grüsse in die neue Woche, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebes Klärchen, der silberne Panther mit grünem Hintergrund - das Steirische Landeswappen.
      Die Fassade ist zwar ganz hell, erscheint aber auf dem Bild mit einem bläulichen Stich, ich weiß auch nicht warum? ;-(
      Das innere Gewölbe erscheint durch das Licht und die Besucher, als bunt. ;-)

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  10. Dein Tor macht ganz schön was her

    lg gabi

    AntwortenLöschen