Mittwoch, 27. September 2017

Reiche Beute........

.......  haben wir bei unserem letzten Urlaub Mitte September  in der Urlaubsregion Murtal gemacht:
an Eindrücken
    an Fotos
       an Pilzen, die wir nicht kennen oder essen
          an Wandermöglichkeiten die wir ungenützt ließen
              weil auch der Regen völlig ungefragt niederprasselte.

Die Gemeinde Ranten, ein Geheimtipp für Naturgenießer und Aktivurlauber war der Ziel- und Ausgangspunkt für weitere
Ausflüge.

** Klick auf's Bild = größer sehen **


Das Dorfmuseum in **Krakaudorf** ein über 400 Jahre altes Rauchstubenhaus
Auf dem Weg zum **Etrachsee**
Morgenstimmung im Rantental

Das Wölzertal mit der Burg Rothenfels in der Ferne
Die Burg Rothenfels eine mittelalterliche Felsenburg deren nähere Beschreibung HIER nachzulesen wäre.
Vom Frühstückstisch aus gesehen
Hier weiden die "HEU-Milch-Erzeuger" *g*
Hier gibt es Natur pur - keine Monokulturen (Mais, Roggen) keine Obstplantagen (Spritzmittel) nur Wald und Wiesen/Weiden - unser Fazit lautet daher: Wir kommen wieder!


Kommentare:

  1. Ha....den Kirchturm kenne ich^^...allerdings nur von Bildern oder Dokumentationen/Reiseberichten ;-) Was für tolle Bilder hast du gemacht-dreimal WoW und beide Daumen hoch dafür. Ich bin richtig mitgegangen und habe alles erkundet. Echt toll und ich kann verstehen dass ihr dort wieder hinfahrt.

    Danke dass du uns mitgenommen hast und ganz liebe Grüsse zu dir rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Ei der daus, ja den Kirchturm.

    Murtal in Österreich und Murrtal bei uns hier am Neckar, zuerst habe ich geschaut, denn wir haben so eine Landschaft hier nicht.

    In Judenburg war ich schon vor Jahren mit meinen Eltern, als wir diese in Bad Ischl besucht haben.

    Einen schönen Tag und danke für den schönen Spaziergang.

    Lieben Gruß Eva
    die jetzt mit dem Kommentar zum 3. Mal anfängt, jedes Mal schellt das Telefon.

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderbare Landschaft - besonders in der frühherbstlichen Stimmung.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabetta,

    Deine Aufnahmen sind so toll, da möchte ich mich am liebsten jetzt sofort hinbeamen. Eine herrliche Landschaft - zu jeder Jahreszeit. Ach, und könntest Du mich hören, hättest Du jetzt auch den tiefen Seufzer gehört.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabetta,
    den Kirchturm kenne ich nicht, aber den Fliegenpilz habe ich erkannt (lach). Da dies einer der wenigen Pilze ist die ich wirklich 100%ig bestimmen kann, lass ich auch die Pilze stehen (sicher ist sicher).
    Die Morgenstimmung mit dem Nebel ist wunderschön, liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  6. Auch wenn ich kein Freund von den Bergen bin (also um dort Urlaub zu machen oder so, ich bin einfach en Meer-Typ)) finde ich die Fotos total schön - tolle Gegend

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Schaut das schön aus !! Die Pilze sind toll zum Fotografieren, aber einer garantiert nicht genießbar.
    Die Spiegelung ist megaschön.

    Alles Liebe von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  8. Servus Elisabetta,
    da habt ihr euch wirklich eine sehr schöne Ecke auf unserer "Kugel" ausgesucht - die Bilder zeugen von erholsamen Tagen!!
    Ich sag´s ja immer: "Es is´ nirgens so schee, als wie auf dera Welt!"
    Gute Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dabei, lieber Luis, war ich noch nicht im Bayerischen Wald!!!
      Aber das kommt auch noch. Vorgenommen habe ich es mir schon. ;-))

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  9. Liebe Elisabetta,

    eben noch schreibe ich, dass mein Fernweh sich in den letzten Jahren gelegt hat ..lach. Nun sehe ich diese tollen Aufnahmen von dir aus einer so wundervollen Landschaft - und könnte direkt losfahren ;)

    Interessant auch die Sage um den Kirchturm...

    Das glaube ich sofort, dass Ihr dort nochmal hinfahren wollt :)

    Liebe Grüße schickt dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Elisabetta,
    hach da bekomme ich richtig Lust wieder in die Berge zu reisen, so wunderschön ist es dort.
    Das ist ja witzig und interessant mit der Sage der Kirchturmspitze, davon habe ich noch nie etwas gehört.
    Deine Bilder sind einfach FANTASTISCH!!

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Biggi, und ich kann nur sagen: versuche es doch einmal auch ein Stück weiter --> nach Österreich zu fahren *gg*

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  11. Liebe Elisabetta, ich halt's nicht aus, Du warst in der Region Murau/Obersteiermark unterwegs. Eine wunderschöne Gegend, kennt mein Mann sehr gut. Oberwölz hat es allerdings im Sommer schwer erwischt mit den Gewittern. Das Murtal blieb davon Gott sei Dank weitgehend verschont.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin, wir haben es erlebt, wie das Bundesheer noch im Assistenzeinsatz gearbeitet hat, um die ärgsten Schäden zu beseitigen bzw. die Straßen frei zu machen. Wir konnten von Oberwölz übers Lachtal nicht nach Scheifling fahren, da war die Straße noch gesperrt.
      Beängstigende Bilder habe ich gesehen und man fragt sich, wie so kleine Bächleins, derartige Kräfte entwickeln konnten.
      Aber die Gegend per se ist einfach toll. ;-)

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  12. Nachdem ich jetzt all deine wunderschönen Fotos von dieser traumhaften Gegend, in der die Natur noch intakt zu sein scheint, angeschaut habe, liebe Elisabetta, kann ich deinen letzten Ausruf "Wir kommen wieder!" sehr gut verstehen.
    Idylle pur zur Erholung und Auftanken der Batterien.:-)

    Interessant zu lesen auch die Sage über den verschwundenen Ortsteil Rottenmann und mir gefällt es, dass man die Sage durch den neu errichteten Kirchturm im Landschaftsteich lebendig hält.

    Vielen Dank fürs Mitnehmen, ich bin echt begeistert! :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen