Freitag, 20. Juli 2018

Die etwas andere "Blumenwiese"

Die Blüte des ( lat. Cucurbita pepo var. styriaca) muss sich nicht verstecken, im Gegenteil. Abgesehen von der ansehnlichen, frischen Farbe, entwickelt sich im Spätsommer ein - vor allem bei uns in der Steiermark - beliebtes Gemüse - Der Kürbis.

Inzwischen hat das, aus gerösteten, gepressten Kernen gewonnene Öl, seinen Siegeszug um die Welt angetreten.
Das Steirische Kürbiskernöl ist eine anerkannte Herkunftsbezeichnung mit Regionenschutz.




Zugegeben, die Farbe des Öls ist auf den Salaten oder damit zubereiteten Speisen, gewöhnungsbedürftig, aber der Geschmack ist letztendlich überzeugend - zumindest für die meisten "Genießer". ;-)) 



Für Interessierte, gibt's hier einen Hinweis:

https://www.steirische-spezialitaeten.at/kulinarik/steirischer-oelkuerbis.html


Natürlich wächst der Kürbis auch in vielen anderen Regionen, aber der Ölkürbis ist eine Steirische Spezialität.

Kommentare:

  1. Oh jaaaaa....da kann ich absolut zustimmen!!! Im nächsten Jahr werde ich mir eine Flasche von meiner Mum mitbringen. Die bekommt es immer wieder mal von meiner Tante zugeschickt. Kernöl ist einfach saulecker, nur man muss aufpassen und darf nicht kleckern, gell^^ Die Flecken bekommt man kaum bzw. aus manchen Textilien gar nicht mehr raus.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüsse

    N☼va☼

    AntwortenLöschen
  2. Kürbiskernöl ist was sehr Feines 👍👍
    LG, Varis ☀️

    AntwortenLöschen
  3. ich würde am liebsten ein paar Blüten stibitzen und sie füllen und überbacken...
    aber das dunkle, aromatische Öl mag ich auch sehr,
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabetta,
    ich finde die Kürbisblüte total faszinierend!
    Wunderbar geformt, herrlich in der Farbtiefe und dann vor allem die besondere Struktur, einfach toll.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  5. Servus Elisabetta,
    a "g´sunde Blumenwiese" - was juckt die Farbe auf der Zunge, die Zunge ist zum Schmecken da ;-))
    Auch deine Bilder sind für Genießer!!!
    Einen "xunden" Start ins Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabetta,

    steirisches Kürbiskernöl ist wirklich eine Delikatesse, das Aussehen stört auf keinen Fall. Ich habe es auch in der Küche und es gibt vielen Speisen einen unvergleichlichen Geschmack. :-)
    Diese Wiese mit ihren herrlich gelben Blüten ist so schön anzuschauen und es wächst etwas, wonach sich viele die Finger lecken.
    So vielfältige Gerichte kann man mit Kürbis kochen. :-)

    Ganz liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabetta, was uns da alles so blüht, auch bei mir im Garten kommen die Kürbisse ganz klein.
    Ich freue mich schon auf das Kübisbrot und die Marmelade.

    herzliche Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  8. man unterschätze auch die eierspeise mit kürbiskernöl nicht. wichtig: die bratphase mit normalem öl! erst zum servieren mit kernöl überziehen, ich mach das mit einem einfachen zerstäuber, da kommt das aroma besonders luxuriös raus.....

    AntwortenLöschen
  9. Früher hat meine Mutti Kompott eingekocht, aber es hat uns Kindern nicht so geschmeckt. Süß-sauer esse ich ihn gern, aber Suppe habe ich auch noch nie probiert.
    Viele Grüße von Kerstin in den heißen Tag.

    AntwortenLöschen